Lagebericht von Freitagabend

Autofahrer ignorieren Poser-Sperrung am Sielwall – nun reagiert die Polizei

Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen mit Blaulicht auf der Sielwall-Kreuzung in Bremen
+
Die Sperrung der Sielwall-Kreuzung im Bremer Viertel soll Samstag streng durchgesetzt werden.

In Bremen gab es zuletzt immer wieder Verstöße gegen Corona-Regeln. Und auch Auto-Poser machten Ärger, zuletzt in der Nacht auf Samstag. Nun reagiert die Polizei verschärft.

Bremen – Mit besonderer Aufmerksamkeit waren die Einsatzkräfte der Polizei Bremen am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag im Einsatz. Bei gutem Wetter und nach weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen waren einem Bericht der Beamten zufolge erneut viele Menschen in Bremen unterwegs. Unter anderem die Kontrolle des Außerhaus-Verkaufsverbots von Alkohol ab 22 Uhr sowie das Mitführ- und Konsumverbot ab 1 Uhr standen dabei im Fokus der Polizei.

An der Schlachte waren Polizei und das Ordnungsamt Bremen verstärkt unterwegs und kontrollierten die Einhaltung der Corona-Regeln, zahlreiche Gäste nutzten an der Weserpromenade unter anderem die Außengastronomie. Die Stimmung sei insgesamt friedlich gewesen, die Menschen hielten sich an die Vorgaben.

Gegen 22 Uhr fielen den Beamten sechs Personen auf der Teerhofbrücke auf, die sich zum Teil bereits bis auf die Unterwäsche entkleidet hatten und augenscheinlich in die Weser springen wollten. Die sei von den Einsatzkräften unterbunden worden, heißt es in der Meldung der Polizei Bremen. Das Springen in die Weser an nicht zum Schwimmen freigegebenen Bereichen und insbesondere von Brücken ist verboten.

Osterdeich gut besucht, Stimmung kippt gegen 0 Uhr teilweise

Auf den Osterdeichwiesen wiederum hätten sich zeitweise bis zu 1200 Personen aufgehalten. In vielen Kleingruppen hätten die zumeist Jugendlichen und Heranwachsenden zunächst friedlich gefeiert. Ab Mitternacht jedoch habe sich die Stimmung zum Teil geändert und es sei insbesondere im Umfeld des Osterdeichs sowie des Sielwalls vermehrt zu Auseinandersetzungen gekommen.

Die Einsatzkräfte fertigten eigenen Angaben zufolge mehrere Strafanzeigen nach Beleidigungen von Polizisten sowie Körperverletzungen und Diebstählen. Es wurden mehr als 50 Platzverweise insbesondere nach Lärmbelästigungen ausgesprochen. Ab 1 Uhr kontrollierte die Polizei zudem konsequent das Mitführ- und Konsumverbot von Alkohol, heißt es. Insgesamt wurden demnach an den Party-Hotspots der Stadt 35 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Durchfahrtverbot an Sielwall-Kreuzung wird oft ignoriert

Im Verlauf der Einsätze stellten die Einsatzkräfte der Polizei zudem fest, dass das neu angeordnete Durchfahrtsverbot an der Sielwall-Kreuzung von zahlreichen Verkehrsteilnehmern nicht beachtet wurde. Die Polizei werde das Durchfahrtsverbot daher am Samstag in Abstimmung mit dem Bremer Amt für Straßen und Verkehr konsequent durchsetzen. Vor allem soll dadurch das Posen und Rasen von Autofahrern in dem Bereich unterbunden werden.

Aktuell sollen Fahrzeuge durch die Polizei spätestens auf Höhe der Verkehrszeichen zur Durchfahrtsperre konsequent umgelenkt oder abgewiesen werden, heißt es dazu in einer Meldung von Innensenator Ulrich Mäurer und Verkehrssenatorin Maike Schaefer. Immer freitags und samstags sowie vor Feiertagen gelten von 21 bis um 5 Uhr am Sielwall Durchfahrtsverbote. Kürzlich wurden entsprechende Verkehrszeichen angebracht. Anlass für die Sperrung sei die zunehmende Gefährdung vor allem von Fußgängerinnen und Fußgängern durch Autoraserinnen und -raser.

Neben den Einsätzen an den Party-Hotspots war die Polizei Bremen im gesamten Stadtgebiet gefordert. Im Zeitraum von 22 Uhr bis 6 Uhr bewältigten die Polizisten über 160 Einsätze, darunter viele Schlägereien sowie Diebstahlsdelikte, heißt es in dem Polizeibericht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante

Delta-Variante: So gut schützt die Kreuzimpfung vor der Coronavirus-Mutante
Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August

Bremen lockert Corona-Regeln: Das gilt ab dem 2. August
Corona-Ausbruch auf MS Amera in Bremerhaven: Zahl der Infizierten steigt

Corona-Ausbruch auf MS Amera in Bremerhaven: Zahl der Infizierten steigt

Corona-Ausbruch auf MS Amera in Bremerhaven: Zahl der Infizierten steigt
Hochzeitskorso sorgt für Verkehrschaos auf A27 bei Bremen

Hochzeitskorso sorgt für Verkehrschaos auf A27 bei Bremen

Hochzeitskorso sorgt für Verkehrschaos auf A27 bei Bremen

Kommentare