Drei Personen gerettet

Mann stirbt nach Wohnhausbrand in Bremen-Arbergen

Bremen - In einem Reihenendhaus in Bremen-Arbergen ist in der Nacht zu Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Bewohner konnten rechtzeitig aus dem Haus fliehen. Eine weitere Frau wurde vom Vordach gerettet, ein Mann musste aus dem Inneren des Hauses gerettet und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte um 0.24 Uhr in der Nacht, berichtet die Feuerwehr Bremen. Die Feuerwachen 2 und 3, die Freiwillige Feuerwehr Arsten und der Rettungdienst eilten mit etwa 30 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen in die Eggestraße.

Der Brand befand sich im Erdgeschoß des betroffenen Hauses. Eine Frau stand auf dem Vordach und wurde von der Feuerwehr gerettet. Zwei Mädchen im Alter von 13 und 17 Jahren hatten das Haus rechtzeitig verlassen können. Eine vierte Person musste mit schweren Verletzungen aus dem brennenden Haus gerettet werden. Der Mann wurde reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der Mann.

Nach einer halben Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

ml/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

Public Viewing im Allerpark in Verden

Public Viewing im Allerpark in Verden

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Sommerfest in der Senioren- und Pflegepension A&A

Meistgelesene Artikel

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.