75-Jähriger in Blumenthal überfallen

Bremen - Ein 75 Jahre alter Bremer ist am Freitagabend in seinem Haus in Blumenthal von zwei Personen überfallen und mit Pfefferspray verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, klingelte das Duo gegen 22.25 Uhr an der Haustür des Rentners. Nachdem dieser öffnete, schubsten ihn die beiden Räuber ins Haus. Während einer schnell die Treppe hoch rannte, um nach Wertsachen zu suchen, sprühte sein Komplize dem 75-Jährigen Reizgas ins Gesicht und lieferte sich mit ihm eine Rangelei.

Nachdem der Rentner den Eindringling mit einem Besenstiel auf Distanz halten konnte, ergriffen die Räuber die Flucht. Ob etwas erbeutet wurde, konnte noch nicht gesagt werden. Der Bremer zog sich eine Augenreizung und eine Schürfwunde zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fragt: Wer hat Freitagabend im Bereich der Lüder-Clüver-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Die beiden Räuber wurden als etwa 15 bis 20 Jahre alt, schlank und dunkel bekleidet beschrieben. Einer trug während der Tat eine Halloween-Maske. Hinweise nimmt die Polizei unter (0421) 362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare