75-Jähriger in Blumenthal überfallen

Bremen - Ein 75 Jahre alter Bremer ist am Freitagabend in seinem Haus in Blumenthal von zwei Personen überfallen und mit Pfefferspray verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, klingelte das Duo gegen 22.25 Uhr an der Haustür des Rentners. Nachdem dieser öffnete, schubsten ihn die beiden Räuber ins Haus. Während einer schnell die Treppe hoch rannte, um nach Wertsachen zu suchen, sprühte sein Komplize dem 75-Jährigen Reizgas ins Gesicht und lieferte sich mit ihm eine Rangelei.

Nachdem der Rentner den Eindringling mit einem Besenstiel auf Distanz halten konnte, ergriffen die Räuber die Flucht. Ob etwas erbeutet wurde, konnte noch nicht gesagt werden. Der Bremer zog sich eine Augenreizung und eine Schürfwunde zu und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fragt: Wer hat Freitagabend im Bereich der Lüder-Clüver-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Die beiden Räuber wurden als etwa 15 bis 20 Jahre alt, schlank und dunkel bekleidet beschrieben. Einer trug während der Tat eine Halloween-Maske. Hinweise nimmt die Polizei unter (0421) 362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare