1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

61-Jährige beleidigt junge Frau rassistisch und schlägt auf Busfahrerin ein

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

symbolbild
Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung und Körperverletzung. © Symbolbild/dpa/Friso Gentsch

Vorfall in einem Linienbus in Bremen: Dort hat eine 61 Jahre alte Frau eine 23-Jährige rassistisch beleidigt. Anschließend schlug sie den Busfahrer.

Bremen – Wie die Polizei berichtet, hat in Bremen am Dienstagabend, 9. August 2022, eine 61-Jährige am Dienstagabend, 9. August 2022, im Bus am Busbahnhof Blumenthal eine Mitfahrerin angesprochen. Auslöser: Die 23-Jährige trug in diesem Moment keine Mund-Nasen-Bedeckung trug. Die junge Frau erklärte ihr, dass sie keine Maskenbefreiung habe, schreibt die Polizei. Daraufhin beleidigte die aufgebrachte Bremerin die 23-Jährige auf rassistische Weise.

Die 23-Jährige vertraute sich der Busfahrerin an. Diese forderte die ausfällig gewordene Dame auf, den Bus zu verlassen. Als Reaktion darauf schlug die 61 Jahre alte Frau der Fahrerin mit der flachen Hand ins Gesicht. Die Polizei stellte die 61-Jährige kurze Zeit später in einem anderen Linienbus. Sie gab den Beamten gegenüber ihre Handlungen zu, zeigte jedoch keinerlei Reue. Die Polizei ermittelt nun wegen Volksverhetzung und Körperverletzung.

61-Jährige beleidigt in Bremen junge Frau rassistisch und schlägt auf Busfahrer ein – weitere Meldungen

Für acht Menschen endete eine Einkaufstour in Ostfriesland anders als gedacht. Sie blieben in einem Fahrstuhl stecken und mussten befreit werden. Bei weiteren Einsätzen von Feuerwehr und Polizei im Norden mussten die Helfer auf der A7 bei Rosdorf anrücken. Dort kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem schweren Unfall, worauf die A7 Richtung Hannover voll gesperrt wurde. Unbekannte haben zudem einen Aldi-Supermarkt in Verden überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Auch interessant

Kommentare