Opfer lebensgefährlich verletzt

39-jähriger Messerstecher in Gröpelingen festgenommen

Bremen - Ein 39 Jahre alter Mann hat in der Nacht auf Samstag in Bremen-Gröpelingen mit einem Messer auf einen 30-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. Die Polizei konnte den Täter noch am Tatort festnehmen.

Wie die Polizei mitteilte, trat der 39-Jährige kurz nach Mitternacht die Wohnungstür seiner 30 Jahre alten Ex-Freundin in der Gröpelinger Heerstraße ein und bedrohte sie mit einem Messer. Die Frau konnte die Situation aber zunächst beruhigen. Als sie aus dem Fenster schaute, entdeckte sie ihren neuen Freund auf dem Gehweg und rief sofort um Hilfe.

Der 30-Jährige rannte in die Wohnung, wo er von dem 39 Jahre alten Mann mit dem Messer attackiert wurde. Die Frau flüchtete aus dem Haus und rief die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen den Ex-Freund noch in der Wohnung fest. Der 30-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Bremen Haftbefehl gegen den Täter. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare