Täter in Lesum festgenommen

Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Bremen - Ein 34-Jähriger wurde am Montagmorgen durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Ein 32-Jähriger hatte den Mann in der Bremer Heerstraße im Stadtteil Lesum angegriffen.

Laut Polizeiangaben war das Opfer am Montag gegen 8.20 Uhr zu Fuß in der Bremer Heerstraße unterwegs. Vor einer Arztpraxis traf der Mann auf den Angreifer, der laut Zeugenaussagen unvermittelt auf den 34-Jährigen einstach. Als das Opfer auf die andere Straßenseite flüchtete, soll der Angreifer ihn verfolgt und erneut mehrfach zugestochen haben.

Die Polizei konnte den Täter noch am Tatort festnehmen, der 34-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare