28-Jährige in der Neustadt sexuell belästigt - Zeugen gesucht

Bremen - Eine 28 Jahre alte Jahre alte Frau wurde am Dienstagabend in der Bremer Neustadt von einem fremden Mann sexuell bedrängt. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen.

Die 28-Jährige war auf dem Weg von der Haltestelle "Huckelriede" nach Hause, als sie plötzlich auf dem Gehweg des Niedersachsendamms (zwischen Buntentorsdeich und Am Dammacker) von einem unbekannten Mann überholt, festgehalten und zu Boden gebracht wurde. Durch heftige Gegenwehr und lautes Schreien konnte sie den auffallend kleinen Täter in die Flucht schlagen. Er lief in Richtung Werdersee davon.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 1,60 m groß

dunkler Teint

höchstens 40 Jahre alt

sehr dünn

große dunkle Augen

buschige Augenbrauen 

bekleidet mit dunkler Wollmütze, einer dunklen Jacke und hellen Hose

Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Aufklärung der Tat um Mithilfe und sucht Zeugen sowie Frauen, die möglicherweise Opfer desselben Täters wurden. Die Ermittler fragen: Wer hat zur Tatzeit im Bereich der Haltestelle Huckelriede, des Niedersachsendamms oder des Werdersees Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zum Täter geben?

Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Mit Hammer und Pfefferspray: Streit unter Nachbarn in Bremer Neustadt eskaliert

Mit Hammer und Pfefferspray: Streit unter Nachbarn in Bremer Neustadt eskaliert

Schlägerei in der „Waterfront“: Großeinsatz nach Gerüchten um Schüsse

Schlägerei in der „Waterfront“: Großeinsatz nach Gerüchten um Schüsse

Bremer Kuli-Stecher muss hinter Gitter

Bremer Kuli-Stecher muss hinter Gitter

Explosionen und Schüsse: Polizei übt Anti-Terror-Einsatz im Bremer Hauptbahnhof

Explosionen und Schüsse: Polizei übt Anti-Terror-Einsatz im Bremer Hauptbahnhof

Kommentare