In Bremen-Osterholz

21-Jähriger zielt mit Waffe auf Linienbus

+
Zeuge Reinhold K. wohnt in der Nähe des Tatorts und gibt an, zwei Schüsse gehört zu haben.

Bremen - Ein 21-Jähriger hat am späten Sonntagabend einen Linienbus in Bremen-Osterholz zum Stopp gezwungen. Der Mann zielte auf offener Straße mit einer Schreckschusspistole auf den Bus und feuerte mehrmals in die Luft.

Anwohner und Zeuge Reinhold K. bestätigte das Abfeuern von mindestens zwei Schüssen. Der Busfahrer und die Fahrgäste konnten sich in Sicherheit bringen, der Täter verschanzte sich im Bus. Die Polizei und das SEK waren mit mehreren Beamten im Einsatz. Sie konnten den Mann nach rund anderthalb Stunden zur Aufgabe bringen. Der 21-Jährige ließ sich im Bus festnehmen und zur Polizeiwache abführen. Laut ersten Polizeiangaben wurde niemand verletzt, der Busfahrer und die Fahrgäste mussten jedoch vom Rettungsdienst betreut werden. Das Motiv des Täters ist derzeit noch unklar, er sei jedoch psychisch krank und wurde in eine Psychiatrie zwangseingewiesen.

Bus in Bremen mit Waffe zum Stopp gezwungen

SEK-Einsatz: Mann zielt mit Waffe auf Linienbus in Bremen

SEK-Einsatz: Mann zielt mit Waffe auf Linienbus in Bremen

Mehr zum Thema:

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare