In der Östlichen Vorstadt

19-Jähriger tot in Wohnung aufgefunden

Bremen - Ein 19 Jahre alter Mann ist am Dienstag in der Östlichen Vorstadt tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Laut Polizeimitteilung hatte der junge Mann offensichtlich in seinem Wohnzimmer mit einem Holzkohlegrill Wasser erhitzt und ist an dem dadurch entstandenen Kohlenmonoxid erstickt.

Ein Betreuer und der Vermieter des 19-Jährigen wandten sich am Dienstag an die Polizei, da der zuverlässige junge Mann seit ein paar Tagen nicht mehr bei seinem Praktikumsplatz erschienen war. Mit Hilfe der Feuerwehr öffneten die Einsatzkräfte seine Wohnungstür und fanden den Leichnam.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es keine Hinweise auf einen Suizid oder ein Fremdverschulden. Da der Mieter keinen Strom mehr in der Wohnung hatte und sich möglicherweise deshalb Wasser erhitzen wollte, geht die Kriminalpolizei von einem Unfall aus.

Rubriklistenbild: © dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare