Auf dem Bahnhofsplatz in Bremen

18-Jähriger durch Messerstiche verletzt

Bremen - Ein 16-Jähriger hat am Samstagabend auf dem Bahnhofsplatz in Bremen mit einem Messer auf einen 18-Jährigen eingestochen. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Wie die Polizei mitteilte, gingen die beiden Beteiligten nach einem zunächst verbalten Streit mit Fäusten aufeinander los und schlugen sich. Plötzlich zog der Jüngere ein Messer und stach mehrfach in Richtung seines Kontrahenten. Daraufhin zerbrach dieser eine Bierflasche und ging damit auf den 16-Jährigen los. Dieser stach auf den Oberkörper und den Oberschenkel seines Gegners ein und flüchtete anschließend.

Auf seiner Flucht wurde er von einem Taxifahrer gestoppt. Dabei stürzte der Tatverdächtige zu Boden und wurde von Polizeikräften festgenommen. Sein nicht lebensgefährlich verletztes Opfer verhielt sich derweil äußerst aggressiv gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten. Er trat und spuckte um sich, so dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Erst anschließend konnte er in eine Klinik gebracht werden. Die Ermittlungen der Polizei sowie eine Haftprüfung dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare