18-Jähriger im Achterdieksee in Oberneuland ertrunken

Bremen - Er wollte den Sommertag für ein Bad im Achterdieksee in Oberneuland nutzen. Dabei ist am Montag ein Jugendlicher ertrunken. Er gehörte zu einer Gruppe junger Leute, die zu einem Ponton geschwommen war.

Der laut Polizei 18-jährige Flüchtling aus Syrien erreichte die Plattform nicht. „Vermutlich konnte er nicht schwimmen“, sagte ein Polizeisprecher am Montagabend. Einer der vier Rettungstaucher fand den jungen Mann schließlich, so ein Feuerwehrsprecher. Ein Hubschrauber war für die Suche von oben im Einsatz. Die Wiederbelebungsversuche der Rettungskräfte blieben erfolglos.
sk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Kommentare