Trotz vieler Hinweise aus der Bevölkerung

14-jährige Bremerin weiterhin vermisst

Bremen - Die 14-jährige Leonie K. aus der Bremer Neustadt wird weiterhin vermisst. Die Polizei startete am Dienstag einen Suchaufruf mit Foto und Personenbeschreibung.

Es seien bisher weit über 20 Hinweise eingegangen, teilte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmittag auf Nachfrage mit. Die Bevölkerung sei sehr aktiv und melde sich sowohl telefonisch als auch über die Sozialen Medien. „Bisher führte jedoch noch keiner der Hinweise zu dem aktuellen Aufenthaltsort der 14-Jährigen,“ sagt der Sprecher. 

Leonie K. hatte Dienstag gegen 14.10 Uhr das Klinikum Bremen-Ost verlassen. Seitdem ist sie nicht zurückgekehrt. Das Mädchen ist auf ärztliche Hilfe angewiesen, heißt es.

Die Polizei vermutet, dass die 14-Jährige öffentliche Verkehrsmittel genutzt hat, um in die Innenstadt zu kommen. Sie beschreibt das Mädchen folgendermaßen: 1,63 Meter groß, auffallend schlank, dunkelblonde lange Haare, braune Augen, ein blasser Teint und ein schmales Gesicht.

Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie einen dunkelgrünen Parka, schwarze Leggins und einen dunklen Pullover.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/ 362 3888 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

***Update: Die 14-Jährige ist am Freitag, den 4. November wieder aufgetaucht. Lesen Sie hier mehr. 

Rubriklistenbild: © dpa/ Symbolbild

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare