Haftbefehl erlassen 

Brand mit 13 Verletzten: 15-Jähriger unter Verdacht

+
Feuer in Bremerhaven.

Bremerhaven - Ein 15-Jähriger steht im Verdacht, das verheerende Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven mit 13 Verletzten gelegt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Jugendlichen außerdem vor, für vier weitere Brände in der Zeit von März bis Juli verantwortlich zu sein. Weitere Details wollte ein Behördensprecher gestern nicht nennen. Der Inhalt der Aussagen des jugendlichen Bremerhaveners wird derzeit mit den Erkenntnissen zu den einzelnen Brandgeschehen abgeglichen, berichtete Radio Bremen und berief sich auf eine Mitteilung der Polizei. 

Das Amtsgericht hatte am Mittwoch Haftbefehl gegen den 15-Jährigen erlassen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Das Mehrfamilienhaus im Bremerhavener Stadtteil Lehe hatte lichterloh gebrannt. Einige Bewohner retten sich mit Sprüngen aus dem Fenster. Unter den Verletzten waren auch sieben Kinder. 

Am späten Mittwochabend stand wieder eine Gartenlaube in Flammen, diesmal im Parzellengebiet „Ackmann“. Die Holzhütte im Lilienweg wurde komplett zerstört. Warum es dort brannte, ist noch unklar. Die Polizei rechnet mit weiteren Bränden und hat eine Sonderkommission eingerichtet.

dpa/sk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.