Keine Verletzten

Feuer im Keller einer Flüchtlingsunterkunft

Bremen - Bei einem Feuer im Keller einer Flüchtlingsunterkunft mussten in der Nacht zu Mittwoch alle Bewohner das Gebäude kurzfristig verlassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Um 2.18 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer durch eine Brandmeldeanlage in einer Flüchtlingsunterkunft an der Straße „Am Kaffee-Quartier“ in der Überseestadt gemeldet, heißt es in einer Pressemeldung der Feuerwehr. Insgesamt waren anschließend acht Fahrzeuge mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte es aus bisher unbekannter Ursache in einem Technikraum im Keller des viergeschossigen Gebäudes. Es wurde komplett geräumt. Die etwa 30 Bewohner wurden während des Einsatzes der Feuerwehr in einem Großraum-Rettungswagen betreut.

Zur Schadenhöhe machte die Feuerwehr in ihre Meldung noch keine Angabe gemacht, die Kriminalpolizei habe die Brandursachenermittlung aufgenommen, heißt es dort weiter.

kom

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Sportlerehrung in Rotenburg 

Sportlerehrung in Rotenburg 

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kommentare