Keine Verletzten

Feuer im Keller einer Flüchtlingsunterkunft

Bremen - Bei einem Feuer im Keller einer Flüchtlingsunterkunft mussten in der Nacht zu Mittwoch alle Bewohner das Gebäude kurzfristig verlassen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Um 2.18 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer durch eine Brandmeldeanlage in einer Flüchtlingsunterkunft an der Straße „Am Kaffee-Quartier“ in der Überseestadt gemeldet, heißt es in einer Pressemeldung der Feuerwehr. Insgesamt waren anschließend acht Fahrzeuge mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte es aus bisher unbekannter Ursache in einem Technikraum im Keller des viergeschossigen Gebäudes. Es wurde komplett geräumt. Die etwa 30 Bewohner wurden während des Einsatzes der Feuerwehr in einem Großraum-Rettungswagen betreut.

Zur Schadenhöhe machte die Feuerwehr in ihre Meldung noch keine Angabe gemacht, die Kriminalpolizei habe die Brandursachenermittlung aufgenommen, heißt es dort weiter.

kom

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

Stahl-Zukunft in Bremen gesichert

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

7.500 Zuschauer feiern „Night of the Proms“ in Bremen

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Kommentare