Starke Rauchentwicklung

Sporthalle in Findorff brennt

Bremen - In einer Sporthalle in Bremen-Findorff hat es am Montagmorgen gebrannt. Gegen 6.50 Uhr meldete eine Mitarbeiterin, die die Halle aufschließen wollte, das Feuer in dem Gebäude an der Nürnberger Straße. Personen wurden nicht verletzt.

Die Frau bemerkte eine Rauchentwicklung und informierte umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112. Personen hielten sich nicht in der Halle auf.

Der Hallenboden brannte auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern aus bislang ungeklärter Ursache. Unter Atemschutz erkundeten die Brandschützer die Halle und begannen mit dem Löschen. Mit drei Trupps konnte das Feuer bekämpft werden. Anschließend lüfteten die Feuerwehrleute die Halle mit einem Überdrucklüfter. Um 7.27 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“.

Neben dem Einsatzleitdienst, dem Direktionsdienst und dem Rettungsdienst verstärkten die die Freiwilligen Feuerwehren Lehesterdeich und Blockland die Einsatzkräfte. Insgesamt waren 34 Brandschützer mit elf Fahrzeugen vor Ort. Die Aufräum- und Nachlöscharbeiten dauern derzeit noch an. Personen wurden nicht verletzt. Zur Ursache sowie der Schadenhöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger durch Messerstiche verletzt - ein Verdächtiger stellt sich

29-Jähriger durch Messerstiche verletzt - ein Verdächtiger stellt sich

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare