Werben für Bremen

Robert Bartko und Rene Enders sind Sixdays-Botschafter

Neue Sixdays-Botschafter: Rene Enders (li.) und Robert Bartko sollen für die Bremer Veranstaltung werben. Foto: töb
+
Neue Sixdays-Botschafter: Rene Enders (li.) und Robert Bartko sollen für die Bremer Veranstaltung werben.

Bremen – Es ist schon Tradition, dass Persönlichkeiten, die sich in Bremen um den Radsport verdient gemacht haben, zu Sixdays-Botschaftern ernannt wurden und auch weiterhin werden. In diesem Jahr wurde diese Ehre zwei nicht mehr aktiven Fahrern zuteil: Robert Bartko und Rene Enders.

Der 44-jährige Bartko prägte in seiner aktiven Zeit das Bild auf den Winterbahnen dieser Welt. Highlights seiner Karriere waren sicherlich die beiden Goldmedaillen im Einer und Vierer bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Aber auch bei den Sixdays glänzte der Potsdamer. So gewann er in Bremen gleich viermal. Nach seiner aktiven Zeit war er zunächst Sportdirektor der deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft. Seit dem 1. August 2019 ist Bartko beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die Sportförderung der Verbände zuständig. „Dass ich nun Botschafter der Bremer Sixdays bin, macht mich schon etwas stolz. Ich bin immer gern hier gefahren“, erklärte Bartko.

Gern nach Bremen kam und kommt auch immer Ex-Sprinter Rene Enders (32). Das ging sogar so weit, dass er im Vorjahr beim Auf- und Abbau der Bahn mithalf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Viel Stress, keine Einnahmen

Viel Stress, keine Einnahmen

Osterwiese in Bremen wegen Corona-Krise abgesagt

Osterwiese in Bremen wegen Corona-Krise abgesagt

Übersee-Museum: Neuer Leiter für die Handelskunde

Übersee-Museum: Neuer Leiter für die Handelskunde

Tanz, Politik und Frauenrechte

Tanz, Politik und Frauenrechte

Kommentare