Botanika zeigt 700 tropische Falter

Farbenfrohe Schmetterlinge

+
Prachtvolle Schmetterlinge flattern ab heute durch die Botanika in Horn.

Bremen - Sie sind die Lieblinge der Besucher: 700 tropische Schmetterlinge, die jedes Jahr erneut in die Botanika im Rhododendronpark einschweben. In diesem Jahr sind die farbenfrohen, zarten Wesen bereits im Sommer und nicht, wie gewohnt, erst im Herbst ins kuschelig warme Schmetterlingshaus geflattert. Beginn der Schau ist heute.

Das hat einen ganz besonderen Grund: Die Schmetterlings-Ausstellung gibt es seit zehn Jahren. „Ich weiß noch, wie aufgeregt wir alle waren, als der allererste Schmetterling bei uns schlüpfte“, erinnert sich Ausstellungsleiter Armin Schlüter. Auch jetzt freue er sich. Schlüter: „Sie sind einfach so beeindruckend in ihrer Leichtigkeit und Schönheit.“

Das allererste Mal sind einige andere Wesen in der Botanika zu Gast: Pantherschildkröten, Riesenmeerschweinchen, Königsnattern sowie Loris buhlen mit Himmelsfaltern und Co. um die Gunst der Besucher.

Die Schmetterlinge, die aus Südamerika, Afrika und Asien stammen, wurden mit der Post in die Botanika verschickt, und zwar noch klein zusammengerollt als f Puppen, die nur darauf wartet, Einzug ins Schmetterlingshaus zu halten. in der Botanika schlüpfen sie nun unter den Augen der Besucher. „Hier umflattern und umschweben sie sich bis zur Paarung, so dass wieder kleine Schmetterlingskinder entstehen: zunächst als winziges Ei, aus dem eine Raupe wird. Die wiederum mausert sich zum Schluss wieder zu einer Puppe“, erzählt eine Sprecherin des grünen Wissenschaftscenters.

Thema der Schmetterlings-Ausstellung ist diesmal das Aztekenreich. Demnächst ist es sogar möglich, inmitten der 700 freischwebenden tropischen Schmetterlinge standesamtlich zu heiraten. Im Schmetterlingshaus dürfen das Brautpaar und bis zu 20 Gäste eine ungewöhnliches Ambiente zur Trauung erleben.

Der Hofgarten der Botanika erhält in diesen Sommer ein südamerikanisches Flair. Zum Verweilen werden Liegestühle aufgestellt. Zu beoabachten sind hier sogenannte Schmetterlingstankstellen. Wer diese auch bei sich zu Hause aufstellen möchte, kann sich anschauen, welche Pflanzen besonders gut als Nähr- und Fraßpflanzen für die Falter dienen.

Die filigranen Wesen sind ab heute bis zum 14. Februar 2016 zu sehen. Der Besuch des Schmetterlingshauses ist im Eintritt enthalten.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Kommentare