Auf Werbetour unterwegs

Lufthansa-Boeing fliegt im neuen Design über Bremen

+
Die Boeing ist im neuen Design am Donnerstag auch über Bremen geflogen.

Bremen - Die Lufthansa pinselt ihre Flugzeuge neu an. Ein erster Jumbojet im neuen Design war am Donnerstag über Bremen unterwegs. In etwa 60 Metern Höhe überflog die Boeing 747-8 den Airport und zog zahlreiche Blicke auf sich.

Der Überflug war Teil der aktuell laufenden Werbetour über zahlreiche deutsche Flughäfen, teilte Airport-Sprecherin Andrea Hartmann auf Nachfrage von kreiszeitung.de mit. Gegen 10.45 Uhr erfolgte der Gastauftritt über der Hansestadt bei sonnigem Winterwetter.

Seit Mittwoch präsentiert die Lufthansa ihre neuen Farben, die innerhalb von sieben Jahren auf alle Maschinen der Airline aufgebracht werden sollen. Auch in den sozialen Medien war das Interesse am neuen Erscheinungsbild der Lufthansa schon sehr groß, bei Facebook wurde der Start der Boeing zuvor live übertragen.

Beim neuen Design der Fliegern wurde auf die bisherigen Begleitfarben Grau (an der Flügelunterseite und den Triebwerken) und Gelb weitgehend verzichtet. Die neue Optik sei das "i-Tüpfelchen" der Modernisierung der Fluggesellschaft, sagte Konzernchef Carsten Spohr kürzlich.

Der Neugestaltung des 100 Jahre alten Kranich-Symbols ist das sogenannte „Spiegelei“ in Gelb am Leitwerk zum Opfer gefallen. Die einstige Lufthansa-Grundfarbe findet sich am Flugzeug nur noch als Willkommenstafel an der ersten Tür links, zudem ist sie auf den Boardingpässen und beim Check-In weiterhin zu finden.

Mit dem nunmehr weiß-blauen Flugzeug-Design wurde auch das komplette Erscheinungsbild der Lufthansa reformiert, die unter anderem eine neue Schrift erhält.

Der Lufthansa-Kranich im Kreis ist eines der bekanntesten Firmenlogos der Welt. „Man sieht, dass er beim Zeichnen aus der Hand geflossen ist und nicht am Computer gestaltet wurde“, sagt der für den neuen Auftritt verantwortliche Designer Ronald Wild. An Bord einer 747-8 ist das Symbol rund 45.000-mal vorhanden.

kom/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

„1922“ - Indie-Folk im Syker Kreismuseum

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

Feuerwehr-Wettbewerbe in Siedenburg

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

„Mega-Volksfest“ auf dem Informa-Gelände

Meistgelesene Artikel

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Mülldeponie im Bremer Blockland brennt

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.