Böhrnsen bedauert Rücktritt Käßmanns

+
Jens Böhrnsen (rechts, hier gemeinsam mit Hollywoodstar Kevin Costner im vergangen Herbst) bedauert den Rücktritt von Margot Käßmann.

Bremen - Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen bedauert den Rücktritt der EKD-Chefin Margot Käßmann.

"Mir tut es um Margot Käßmann sehr leid, ich schätze sie als Mensch und in ihrer Arbeit als Bischöfin sehr. Sie hat das herausragende Amt der Kirche vorbildlich wahrgenommen", sagte Böhrnsen, der den Rückzug Käßmanns nachvollziehen kann. "Margot Käßmann hat mit ihrer Autofahrt unter Alkoholeinfluss einen Fehler begangen. Sie hat jetzt die Konsequenzen gezogen, wer sie kennt, konnte nichts anderes erwarten. Fehler sind menschlich, auch Margot Käßmann musste erkennen, dass ihr ein solcher Fehler passieren konnte." Sie sei ihren eigenen Ansprüchen gerecht geworden und habe unmittelbar die Konsequenzen gezogen. "Diese Haltung verdient Respekt und Anerkennung", so Böhrnsen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
2G auf Weihnachtsmärkten: Grantz kündigt Regel für Bremen und Bremerhaven an

2G auf Weihnachtsmärkten: Grantz kündigt Regel für Bremen und Bremerhaven an

2G auf Weihnachtsmärkten: Grantz kündigt Regel für Bremen und Bremerhaven an
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Impfmeister Bremen: Bundesland erreicht Impfquote von 80 Prozent

Impfmeister Bremen: Bundesland erreicht Impfquote von 80 Prozent

Impfmeister Bremen: Bundesland erreicht Impfquote von 80 Prozent

Kommentare