Täter schlagen Scheibe mit Hammer ein

Wieder Blitzeinbruch bei Karstadt

Bremen - Schon wieder ein Blitzeinbruch bei Karstadt: Diesmal brauchten die Täter nach Polizeiangaben lediglich eine Minute, bis sie im Kaufhaus drin und wieder verschwunden waren. Allerdings misslang der Griff nach Beute.

Gegen 3 Uhr heute Nacht wurde die Alarmanlage des Kaufhauses ausgelöst, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die „abermals schnell eintreffenden Polizeibeamten“, so der Sprecher weiter, fanden am Tatort erneut ein Loch in der frischreparierten Scheibe vor. Wieder war das Glas mit einem Vorschlaghammer eingeschlagen worden.

Den Angaben zufolge zeigt die Videoaufzeichnung zwei Täter, die durch das Loch in das Kaufhaus gelangen und in die Schmuckabteilung gehen. Nach nur einer Minute verlassen sie durch selbiges Loch das Kaufhaus wieder und flüchten, berichtete der Sprecher.

Nach erster Einschätzung hätten die Diebe diesmal nichts gestohlen. Der Sachschaden dürfte allerdings abermals erheblich sein, denn die Einbrecher zerschlugen die neuen Glasvitrinen und beschädigten andere Auslagen.

Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Wer in der Nacht verdächtige Beobachtungen im Innenstadtbereich gemacht hat, wird gebeten, sich unter 0421/362-3888 zu melden.

Insbesondere geht es um einen dunklen Audi Kombi, der zur Tatzeit in der Nähe gesehen wurde. Die Ermittler fragen: „Wem ist der dunkle Audi gegen 3 Uhr in der vergangenen Nacht im Innenstadtbereich (Carl-Ronning-Straße, Pelzerstraße oder Bürgermeister-Smidt-Straße) aufgefallen?“

Beim ersten Blitzeinbruch in der Nacht zum 8. Mai hatten drei Täter in zwei Minuten die Scheibe eingeschlagen, die Glasvitrinen zertrümmert und hochwertigen Schmuck gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei mehrere zehntausend Euro.

Lesen Sie auch

Einbrecher räumen in zwei Minuten Schmuckvitrinen leer

gn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Kommentare