Beziehungskrise: 61-Jähriger schwer verletzt

Bremen - Eine 43 Jahre alte Bremerin hat ihren Freund mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt.

Der 61-Jährige erlitt eine schwere Schnittwunde am Hals, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach ersten Ermittlungen war es am Donnerstagabend zu einem Streit zwischen den beiden gekommen, der eskalierte. Daraufhin stach die Frau mit einem Küchenmesser auf ihren Lebensgefährten ein. Der Schwerverletzte konnte zu Nachbarn flüchten, die die Polizei riefen. Diese nahm die betrunkene Frau fest. Der 61-Jährige schwebt nach Angaben der Ermittler mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Kommentare