„Es bewegt sich was“

Bremen - BREMEN (gn) · „Endlich bewegt sich was“, waren sich gestern Herbert Strosetzky, Betriebsratsvorsitzender beim Transformatorenhersteller „Mdexx“, und Peter Stutz von der IG Metall einig.

Wie sie berichteten, will Geschäftsführer Dietrich Tienken „endlich das Schweigen gegenüber der Belegschaft aufgeben“. Er hat sich für heute, Montag, zur Betriebsversammlung angekündigt. „Wir stellen freies Geleit für den Geschäftsführer sicher. Wir erwarten von ihm eine Entschuldigung und die Rücknahme der Kündigungen. Wir fordern, dass sich endlich auch etwas bei den Unternehmenskonzepten bewegt“, so Strosetzky und Stutz. Die Belegschaft sei kompromissbereit für neue Lösungsansätze. „Aber wir brauchen für alle Beschäftigten eine echte Perspektive: für die, die auch in Zukunft bei ,Mdexx‘ in Bremen arbeiten, und für die, die nicht auf Dauer bleiben können. Sobald eine akzeptable und belastbare Lösung unterschrieben ist, beenden wir die Aktionen – aber auch erst dann!“ bekräftigten sie. Das ganze Wochenende hatten Mitarbeiter und Gewerkschafter eine Mahnwache abgehalten und aufgepasst, dass keine Maschinen abtransportiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare