Bewaffnete Räuber überfallen Bank

Bremen - Zwei bewaffnete Männer haben am Dienstagnachmittag eine Bremer Bank ausgeraubt. Die Täter waren jeweils an einen Schalter gegangen, wie die Polizei mitteilte.

Sie bedrohten die Bankangestellten mit Schusswaffen und forderten Geld. Eine Mitarbeiterin steckte daraufhin mehrere tausend Euro in den Leinenbeutel einer der Räuber. Der andere Mann ging leer aus: Die Bankangestellte konnte sich in Sicherheit bringen und den Alarm auslösen. Die Täter flohen anschließend durch den Haupteingang in Richtung Philosophenweg. 

Die Bank hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausgegeben. Hinweise zu dem Überfall nimmt die Polizei in Bremen unter 0421/ 8354488 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln
Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo

Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo

Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo

Kommentare