Bett kaufen – Tipps für die richtige Möbelwahl

+
Lassen Sie sich Zeit beim Probeliegen, bevor Sie ein Bett kaufen. Nur dann ist ein erholsamer Schlaf garantiert.

Jeder Mensch verbringt rund ein Drittel seiner Lebenszeit im Bett. Grund genug, dass Sie sich ausgiebig Gedanken machen, bevor Sie sich ein neues Bett kaufen. Was Sie bei der Anschaffung von Bettgestell, Lattenrost und Matratze beachten sollten, erfahren Sie hier.

Bettgestell und Lattenrost

Achten Sie bei der Auswahl nicht nur auf die Optik. Viel wichtiger ist, dass Sie sich darauf wohl fühlen. Bevor Sie ein Bett kaufen, liegen Sie mindestens 15 Minuten Probe. Planen Sie ausreichend Liegefläche  ein, vor allem wenn Sie sich das Bett mit einem Partner teilen. Damit sie zu zweit einen ruhigen Schlaf finden, rechnen sie für jede Person mindestens 80 Zentimeter Platz ein.

Standard sind Betten mit zwei Meter Länge. Für viele Menschen ist das allerdings zu kurz. Als Orientierung dient Ihre Körpergröße plus mindestens 20 Zentimeter. Sind Sie größer als 1,80 Meter, ziehen Sie ein Bett mit Überlänge in Betracht, um eine verkrampften Körperhaltung beim Schlafen zu verhindern.

Die Höhe für ein Bett liegt in der Regel bei 40 bis 50 cm. Der Trend geht jedoch zum Komfortbett, das deutlich höher ist und Ihnen das Aufstehen erleichtert. Einen guten Lattenrost erkennen Sie am hochwertigen Material, zum Beispiel Buche. Die Kanten und Beschläge sollten abgerundet sein. Ein Lattenrost mit zwei Metern Länge sollte zudem mindestens 28 Leisten haben, um Ihren Körper ausreichend zu stützen.

Für Anspruchsvolle: Das Boxspringbett

Boxspringbetten liegen derzeit im Trend. Sie sind mit ihren drei Matratzenauflagen die Luxusvariante unter den Schlafzimmermöbeln. Ihr Aufbau gliedert sich wie folgt: Der herkömmliche Lattenrost wird durch einen nach unten offenen, federnden Holz- oder Metallrahmen  ersetzt. Diesen nennt man Boxspring. Darin ist ein Taschen- oder Bonellfederkernsystem eingearbeitet. Auf diesem liegt eine bis zu 20 Zentimeter hohe Matratze aus Taschenfederkern oder Kaltschaum. Als Krönung befindet sich darauf eine weiche Komfortauflage, die auch Topper  genannt wird.

Ein Boxspringbett bietet viele gesundheitliche Vorteile, denn die doppelte Federung passt sich Ihrer Körperstatur optimal an. Zudem ist die Luftzirkulation außerordentlich gut.

Die Wahl der Matratze

Es muss nicht immer ein Boxspringbett sein, eine gute Matratze ist jedoch unverzichtbar. Wenn Sie ein neues Bett kaufen, entscheiden Sie sich für eine hochwertige Unterlage aus Federkern, Schaumstoff oder Latex. Hier entscheidet allein Ihr Wohlgefühl, welches Modell das Beste ist.

Unter den Federkernmatratzen gelten die Modelle mit Taschenfederkern Taschen als Favoriten. Hier sind einzelne Metallfedern jeweils in eine Tasche eingenäht. So sinkt man im Bereich der Schultern und der Hüfte nur punktuell ein und der Körper wird besser entlastet.

Auch Schaumstoffmatratzen werden immer besser. Wichtig ist hier, dass pro Kubikmeter mindestens 40 Kilogramm Schaum enthalten sind. Latexmatratzen bestehen aus dem natürlichen Gummi des Kautschukbaums. Das macht sie sehr anschmiegsam sowie durchgehend weich und anpassungsfähig.

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare