SEK überwältigt ihn

Betrunken und bewaffnet: Bremer löst Großeinsatz aus

Sichergestellte Softair-Waffen liegen in einer Polizeiwache in Harburg
+
Softair-Waffen können täuschend echt aussehen. Hier zwei großkalibrige Exemplare.

Aufregung in der Innenstadt: Ein Mann läuft am Dienstag bewaffnet durch Bremen. Das SEK muss schließlich eingreifen. Später schießt ein anderer Mann in Walle.

Bremen – Große Aufregung am Dienstagnachmittag, 17. August 2021, in der Innenstadt. Anrufer meldeten der Polizei einen Mann in Tarnkleidung, der sich mit einer Schusswaffe, sichtbar im Beinholster, in der Knochenhauerstraße aufhielt. Das berichtet die Polizei. Demnach mussten Beamte des Sondereinsatzkommandos (SEK) den Mann überwältigen und seine Waffen sicherstellen.

Dabei bemerkten die Einsatzkräfte, dass es sich um eine Softair-Pistole handelte. Der alkoholisierte 32-Jährige aus Bremen gab an, ein „cooles Video für YouTube“ drehen zu wollen, wie er in Tarnkleidung durch die Büsche kriecht, so die Polizei. Der Bremer erhielt wegen des Führens einer Anscheinswaffe eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Zudem erhielt er einen 14-tägigen Platzverweis für die Innenstadt.

Softair-Waffen lösen Großeinsätze in Bremen aus: Mann schießt von Balkon

Am Abend stand ein Mann auf seinem Balkon im Parallelweg im Bremer Stadtteil Walle und schoss mit einer Langwaffe nach unten. Auch hier wurde die Polizei gerufen und auch hier nahmen Spezialeinsatzkräfte den Schützen vorläufig fest. Der 22-Jährige gab an, auf einen Ball geschossen zu haben. Das täuschend echt aussehende Gewehr, eine Softair-Waffe, wurde beschlagnahmt, der Bremer erhielt ebenfalls eine Anzeige.

Die Polizei prüft außerdem, den beiden Männern die Kosten der Einsätze in Rechnung zu stellen.

Polizei Bremen: Anscheinswaffen sind in der Öffentlichkeit verboten

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Bremen daraufhin, das laut Waffengesetz das Tragen von Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit verboten ist. Damit sind Waffen gemeint, die täuschend echt aussehen, es aber nicht sind. Ein Polizeisprecher: „Für die meisten Menschen sind Waffenattrappen kaum von echten zu unterscheiden. Die Polizei muss Hinweise auf derartige Vorfälle sehr ernst nehmen und folglich zur Abwehr von Gefahren für andere und sich selbst so handeln, als sei die Waffe echt“

Erst vor wenigen Tagen meldete die Bremer Bundespolizei, dass ein Jugendlicher mit einer Softair-Pistole auf einen Lokführer geschossen hat. Mit einer echten Waffe hat ein Mann hingegen einen Bauarbeiter in Bremen bedroht – wegen Baulärm. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft
Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?
Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress

Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress

Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress
Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Kommentare