65-Jähriger mit 1,6 Promille zur Mittagszeit festgenommen

Betrunkener rast durch die Neustadt und pinkelt gegen Linienbus

Bremen - Mit 1,6 Promille zur Mittagszeit raste ein 65-jähriger Mercedesfahrer am Donnerstag durch die Bremer Neustadt. Doch damit nicht genug: Er legte in der Osterstraße einen Zwischenstopp ein, um an einer Haltestelle gegen einen Linienbus zu pinkeln. Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Zeugen hatten über Notruf die Polizei alarmiert und von einem betrunkenen Autofahrer auf der Langemarckstraße berichtet. Gegen 12.50 Uhr konnte eine Streife der Polizei den beschriebenen schwarzen Mercedes mit laufendem Motor an einer Bushaltestelle in der Osterstraße ausfindig machen. Der betrunkene Fahrer war gerade aus seinem Wagen gestiegen und erleichterte sich an einem haltenden Linienbus. Nachdem er seine Notdurft erledigt hatte, wankte er auf die Polizeibeamten zu und kam dabei fast zu Fall.

Als die Streifenwagenbesatzung ihn zu der Trunkenheitsfahrt belehrte und mit zur Wache nehmen wollte, weigerte sich der 65-Jährige in den Streifenwagen einzusteigen und ballte die Fäuste. Die Beamten brachten den Mann in Handschellen zum Revier, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Ein Atemalkoholtest ergab bereits einen vorläufigen Wert von über 1,6 Promille. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden eingezogen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Kommentare