Bremer Tierheim weiht am „Tag der offenen Tür“ neues Hunde- und Katzenhaus ein

Besucherherzen schmelzen dahin

Sonja Schneider verliebte sich am „Tag der offenen Tür“ im Bremer Tierheim in den Rottweiler-Rüden „Aki“. ·
+
Sonja Schneider verliebte sich am „Tag der offenen Tür“ im Bremer Tierheim in den Rottweiler-Rüden „Aki“. ·

Bremen - Von Nina Seegers - Schweren Herzens geht Sonja Schneider an den Tiergehegen vorbei. Die herrenlosen Tiere tun ihr leid. „Wenn der mich so ansieht, furchtbar!“, sagt sie vor einem Hundkäfig und wendet sich schnell wieder ab.

Wie Sonja Schneider ging es gestern auch vielen anderen tausend Besuchern, die am „Tag der offenen Tür“ das Tierheim mit dem neuen Hunde- und Katzenhaus besuchten.

Fotos vom Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim

Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers
Mehrere tausend Menschen besuchten am Sonntag den Tag der offenen Tür im Bremer Tierheim und besichtigten das neue Hunde- und Katzenhaus. Der rund eine Million teure Bau bietet von nun an Platz für mehr als 20 Hunden und 60 Katzen. Vor allem die bellenden Vierbeiner in ihren Käfigen brachten viele Tierliebhaber-Herzen zum Schmelzen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Seegers

Rund 600 Tiere, darunter allein 47 Hunde und 371 Katzen, beherbergt das Tierheim in Findorff zur Zeit. Vor allem die bellenden Vierbeiner, die die Besucher mit ihren großen, traurigen Augen durch das Käfiggitter ansahen, brachten das Herz vieler Tierliebhaber zum Schmelzen.

Sonja Schneider und ihr Mann haben bereits vor 18 Jahren aus dem Tierheim den Rottweiler-Welpen „Elvis“ adoptiert, der trotz seines angeborenen Herzfehlers noch immer glücklich bei den Schneiders in Grolland lebt. „Aber wenn Elvis stirbt, hole ich mir sofort wieder einen Hund hier aus dem Tierheim“, weiß Schneider. Verliebt hatte sich die Bremerin gestern sofort in den gut ein Jahr alten Rottweiler „Aki“, der seit August darauf wartet, vermittelt zu werden. Schneider hat sich jedoch vorgenommen, als nächstes denjenigen Hund bei sich aufzunehmen, der schon am längsten im Tierheim untergebracht ist. „Egal, welcher Hund das ist“, fügte sie hinzu, während sie „Aki“ durch das Gitter sanft den Kopf streichelte.

Neben einem bunten Rahmenprogramm standen das neue 1 400 Quadratmeter große Freilaufgehege sowie die Eröffnung des neuen Hunde- und Katzenhauses im Mittelpunkt des Aktionstages. Finanziert wurde der rund eine Million teure Bau, der von nun an mehr als 20 Hunden und 60 Katzen Platz bietet, allein durch Spenden- und Sponsorengelder. Der Vorsitzende des Bremer Tierschutzvereins, Wolfgang Apel, führte die Besucher, darunter auch Gesundheitssenatorin Renate Jürgens-Pieper und Innensenator Ulrich Mäurer (beide SPD), durch den Neubau. Apel erklärte, dass das Tierheim dringed mehr Platz benötigt habe, da die Anzahl der Fund- und Abgabetiere in den vergangenen Jahren stetig gewachsen sei.

Allein aus einem Fall von „Animal-Hoarding“ mussten vergangenen Mai über 100 Tiere aufgenommen werden (wir berichteten). Die krebskranke und 14 Jahre alte Mischlingshündin „Quincy“, die auch zu diesen Tieren gehörte und unter schlimmsten Bedingungen gehalten wurde, ist nun nach diversen Oparationen zur Vermittlung freigegeben und sucht ein Zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Bremen verschärft Corona-Regeln ab Montag

Bremen verschärft Corona-Regeln ab Montag

Bremen verschärft Corona-Regeln ab Montag
Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo

Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo

Spanner filmte Frauen heimlich auf Bremer Uni-Klo
Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“

Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“

Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“
Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Kommentare