Der Rotary-Club Bremen-Roland feiert seinen 50. Geburtstag in der Oberen Rathaushalle

„Beispiel für die Gesellschaft“

Festakt vor der Bremen-Flagge – von links gesehen: Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD), Gerhard Lorch (Governor des Rotary Districts 1850), Günther von Riegen (Präsident des Rotary-Clubs Bremen-Roland) und Professor Joachim Treusch, Präsident der Jacobs University in Grohn und gestern Festredner der Rotarier.

Bremen - Von Thomas Kuzaj· „Gutes tun auf eine Weise, die einem selbst auch Spaß macht. Helfen mit Freude verbinden.“ So umschreibt Günther von Riegen das Engagement der Rotarier. Er muss es wissen, denn schließlich ist er der Präsident des Rotary-Clubs Bremen-Roland, der gestern seinen 50. Geburtstag feierte – mit einem Festakt in der Oberen Rathaushalle.

Dass der Jubiläumstag auf einen Freitag fiel, passte sehr gut. Jeden Freitag nämlich haben die Mitglieder ihr Club-Meeting. Sie treffen sich dann zum Mittagessen im Hilton-Hotel. „Anschließend hängen wir noch einen schönen Vortrag dran“, sagt Vorstandsmitglied Professor Thomas Wimmer (Bundesvereinigung Logistik) im Gespräch mit unserer Zeitung – und nennt damit gleich den zweiten Club-Zweck. Neben dem wohltätigen Engagement ist die Beschäftigung mit kulturellen und wissenschaftlichen Themen. Der Name „Rotary“ verweist auf die ursprüngliche (amerikanische) Praxis, sich im Rotationssystem in den Büros der Mitglieder zu treffen.

Mit 84 Mitgliedern ist der Club Bremen-Roland einer der größeren – und zudem mit seinen 50 Jahren der zweitälteste von insgesamt sieben Bremer Rotary-Clubs. Zu den Vorstandsmitgliedern gehören unter anderem Professor Georg Skalecki (Landesdenkmalpfleger), Dr. Konrad Elmshäuser (Direktor des Staatsarchivs), Marco Fuchs (OHB), der frühere Katholiken-Sprecher Wilhelm Tacke sowie der ehemalige Innen- und Kultursenator Bernt Schulte (CDU).

Eine „beispielgebende Arbeit für die Gesellschaft“ leisteten die Rotarier, lobte gestern Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD), der Mitglied eines Lions-Clubs ist. „Selbstloses Dienen“ – das Rotarier-Motto sollte „ein Grundsatz des Handelns für uns alle“ sein. In der Gemeinschaft der Clubmitglieder verbinde sich Bürgersinn mit Weltoffenheit.

Zu seinem Jubiläum fördert der Rotary-Club Bremen-Roland den Bau einer evangelischen Grundschule in Kessibo-Abuwanka in Togo (Westafrika). Ohnehin gehe es den Roland-Rotariern um die Unterstützung der Jugend, wie Präsident von Riegen sagte. Einzelne Grundschulprojekte, die Arbeit der Jacobs University, der Uni-Preis – Beispiele für diese Unterstützung. Professor Joachim Treusch, Präsident der Jacobs University, hielt gestern die Festansprache („Zukunft der Universität – Universität der Zukunft“).

Im vergangenen Jahr, vor dem Kirchentag, förderte der Rotary-Club Bremen-Roland zudem den bei Schünemann veröffentlichten Faksimile-Druck der Kirchenliedersammlung des Bremers Joachim Neander (1650 bis 1680, „Lobe den Herren“) – wir berichteten.

1 800 Vorträge haben die Rotarier von Bremen-Roland in den vergangenen 50 Jahren organisiert und gehört. Bürgermeister Böhrnsen warf einen Blick auf die wahrlich zeitlosen Vortragsthemen des Gründungsjahrs: „Bremisches Krankenhauswesen, Theater, Verwaltungsreform – das liest sich wie die Themenliste einer aktuellen Senatssitzung.“

WWW.

rotary1850.org/bremen_roland

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab Montag: Bremen verschärft Corona-Regeln
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House

Tatort Bremen: ARD mit Glückskeks-Weisheiten im Tiny House
Bremerhavener Eisbären „Anna“ und „Elsa“ leben gern im „Hotel Mama“

Bremerhavener Eisbären „Anna“ und „Elsa“ leben gern im „Hotel Mama“

Bremerhavener Eisbären „Anna“ und „Elsa“ leben gern im „Hotel Mama“

Kommentare