Mann sucht Laptopkabel

Beine ragen aus Container

+
Polizisten bemerkten, dass zwei Beine aus einem Müllcontainer ragten.

Bremen - Bei dem Anblick wurde eine Polizeistreife in Bremen stutzig. Zwei Beine ragten aus einem Müllcontainer in der Ernst-Glässel-Straße. Ein Gewaltverbrechen konnten die Beamten schnell ausschließen: Die Beine bewegten sich.

Ein Mann wühlte am Mittwoch gegen 15 Uhr kopfüber in einem Elektroschrott-Container. Die Polizisten hielten ihn für einen Dieb, den sie in flagranti erwischt hatten - und machten erstmal ein Beweisfoto. Dann zogen sie den Mann aus dem Container und befragten ihn zu seiner akrobatischen Einlage. Doch nicht auf Diebesgut sei der 52-Jährige aus gewesen, sondern auf sein Laptopkabel, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Er hatte am Mittwoch Elektroschrott in den Container geworfen. Dabei war das Kabel mit hineingefallen. Also zwängte er sich durch die Klappe des Containers und fischte das Kabel wieder heraus. Der 52-Jährige und der Container blieben bei dieser Aktion unversehrt. pfa / dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Kommentare