Beat und „Burgfräulein“ in Schwachhausen

„Fockes Fest“ trotzt dem miesen Wetter

+
Blumenkranzbinden auf „Fockes Fest“.

Bremen - Von Simone Westerhoff. Na gut, das Wetter hätte zur 19. Auflage des traditionellen Familienfestes im schönen Focke-Museum an der Schwachhauser Heerstraße etwas freundlicher sein können. Aber trotz der zwischenzeitlichen Regengüsse und Windböen, die vor allem den Ständen im Museumspark zu schaffen machten, waren die vielen hundert Besucher gestern Nachmittag getreu dem diesjährigen Motto „gut gestimmt“.

Katrin Rickerts, die im Focke-Museum für Bildung und Vermittlung zuständig ist und das Fest mitorganisiert hat, fasst zusammen: „Nachdem wir im vorigen Jahr strahlenden Sonnenschein hatten, mussten wir heute einige Stände wie Schnäppchen- und Büchermarkt nach drinnen verlagern.“

Auch „Sax & Friends“, die Beatkombo „Never Too Late“ und das Neue Kammerorchester Bremen traten im Museum – statt auf der großen Outdoorbühne – auf. Die musikalische Zeitreise führte von den 20er Jahren bis in die Gegenwart hinein.

Weniger wetteranfällige Attraktionen im Park lockten generationenübergreifend Scharen von Besuchern nach draußen. Besonders umlagert waren das Blumenkranzbinden und die Fadenspiele der Gruppe „Aboinudi“. Die Abnehmspiele mit den bunten Seilen sind in vielen Kulturen schon sehr lange bekannt und fesseln nicht nur Kinder. Das Kasperletheater, das in den vergangenen Jahren eine Institution auf „Fockes Fest“ war, wurde dieses Mal von Figurenspieler Leo Mosler („Mensch, Puppe!“) ersetzt, der mit seinem „Ritter Rost“ und dem mutigen „Burgfräulein Bö“ nach Schwachhausen gekommen war.

Außergewöhnlich gut gebucht waren gestern auch die Kurzführungen in den aktuellen Ausstellungen des Museums. Katrin Rickerts: „Während wir bei gutem Wetter mit kleinen Gruppen durch die Ausstellungsräume gehen, haben diesmal viermal so viele Besucher die Gelegenheit genutzt.“

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

Kommentare