14 Monate nach „Baggerstich“

Erste Grundsteinlegung in der „Gartenstadt Werdersee“: Baustart für 27 Reihenhäuser

+
Trio am Deich: Uwe Schierloh (v.l.), Reiner Schümer und Fred Wessel legten den ersten Grundstein im Baugebeit „Gartenstadt Werdersee“.

Bremen - Es geht weiter: Gut 14 Monate nach „Baggerstich“ und Verkaufsstart haben die Gesellschafter der Projektgesellschaft jetzt den Grundstein für die ersten Häuser in Bremens Großprojekt „Gartenstadt Werdersee“ gelegt. Uwe Schierloh, Reiner Schümer und Fred Wessel mauerten die Zeitkapsel mit Urkunde und Münzen ins Fundament.

Auf dem Grundstück zwischen Huckelrieder Friedhof und Werdersee-Deich an der Habenhauser Landstraße sollen in den nächsten Jahren insgesamt 590 Häuser und Wohnungen hochgezogen werden. Etwa 360 Reihen- und Doppelhäuser sowie Eigentumswohnungen baut die Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee (PGW), ein Zusammenschluss der Bremer Bauträger Interhomes, Gebr. Rausch Wohnbau und Dr. Hübotter Grundstücksgesellschaft. 

Es entstehen verschiedene Bautypen, 112 bis 160 Quadratmeter groß, die preislich bei 300 000 Euro beginnen, heißt es. Weitere etwa 230  öffentlich geförderte Wohnungen errichtet die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewoba an dem neuen Standort.

Das gesamte Investitionsvolumen wird auf 200 Millionen Euro beziffert. Bremens Bausenator Joachim Lohse (Grüne) sagte beim „Baggerstich“: „Diese Art von Innenstadtentwicklung ist die richtige Art, den Städtebau voranzutreiben.“

Ein Jahr nach Verkaufsstart zeigen sich die Beteiligten mit der Anzahl der bislang verkauften Häuser zufrieden. Ihren Angaben zufolge sind bereits mehr als 40 Reihenhäuser verkauft.

Unerwartete Ereignisse haben den Fortschritt des Großprojektes, das im November 2017 nach fünfjähriger Planungszeit gestartet wurde, bislang immer wieder verzögert. Darum begannen erst im September 2018 die Tiefbauarbeiten. Ein Grund für die Verzögerung waren die in ihrem Umfang aufwendigen Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes. 

Mehr als 450  Brandbomben mussten auf dem 16,3 Hektar großen Areal entfernt werden, hieß es. Mit der Grundsteinlegung startet nun symbolisch der Bau des ersten Abschnitts, bei dem in den nächsten Monaten die ersten 27 Reihenhäuser entstehen. Das gesamte Projekt wird in drei Bauabschnitten bis Ende 2024 realisiert. Bereits Ende 2019 sollen drei Musterhäuser eröffnet werden.  

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Venezuela schließt Grenze zu Brasilien

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

Quads, Roller und Co. - Dicke Brummer ab zwei Rädern

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage und Selbstnutzung in Habenhausen

Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage und Selbstnutzung in Habenhausen

Luther aus dem Hexenkessel

Luther aus dem Hexenkessel

Kein Studiengang Medizin? Bremen steuert kleine Lösung an

Kein Studiengang Medizin? Bremen steuert kleine Lösung an

WhatsApp im Dienst – für Lehrer in Niedersachsen und Bremen tabu

WhatsApp im Dienst – für Lehrer in Niedersachsen und Bremen tabu

Kommentare