Querverbindung Ost soll 2025 fertig sein

Bremen: Baustart für neue Straßenbahntrasse

 Streckenplan der Bremer Straßenbahn.
+
Die neue Gleisverbindung hat Auswirkungen auf die Streckenpläne: Die Linie 2 verbindet zukünftig Tenever und Gröpelingen, nach Sebaldsbrück fährt nur noch die 10.

Der Bau der knapp 1,4 Kilometer langen Staßenbahnverbindung im Bremer Osten beginnt. Zunächst werden 180 Bäume gefällt. Trams sollen ab 2025 über neue Gleise fahren.

Bremen – Die Straßenbahn-Querverbindung Ost ist jetzt in der Spur. Nach diversen Schleifen durch die Instanzen. Anfang des nächsten Jahres ist Baubeginn für das knapp 1,4  Kilometer lange Teilstück von der Bennigsenstraße in Hastedt über Stresemann- und Steubenstraße zur Julius-Brecht-Allee in der Gartenstadt Vahr. 2025 sollen die ersten Bahnen über die neuen Gleise fahren, sagte Christian van der Velde, Geschäftsführer der Verkehrsplanungsgesellschaft Consult Team Bremen (CTB), einer Tochter der Bremer Straßenbahn AG (BSAG), auf einer digitalen Informationsveranstaltung. Das Projekt firmiert jetzt unter dem Label „Linie  2 verbindet“.

Der „Lückenschluss“ im BSAG-Liniennetz ist Bestandteil des 2014 von der Bremischen Bürgerschaft beschlossenen Verkehrsentwicklungsplans 2025. Das erste Planfeststellungsverfahren wurde am 23. Juli 2015 auf den Weg gebracht. Doch es gab Widerstand und Einwände. Das Projekt drehte immer wieder Warteschleifen. Am 1. Dezember 2020 ist ein neuer Planfeststellungsbeschluss veröffentlicht worden. Und mittlerweile hat sich die Stadt in einer strittigen Grundstücksfrage mit dem Besitzer des Stadtamts-Grundstücks außergerichtlich geeinigt.

„Es gilt Baurecht. Und die Bewilligungsbescheide für die Finanzierung von Bund und Land liegen vor“, sagte Heike Reiche vom Amt für Straßen und Verkehr (ASV). Die Baukosten für die Querverbindung werden mit rund 42 Millionen Euro beziffert. Der Bund übernimmt aus zwei Töpfen 90 Prozent, so dass der Bremer Eigenanteil bei etwas mehr als vier Millionen Euro liegt, sagte Grit Gerber aus dem Verkehrsressort.

Bund übernimmt 90 Prozent der Kosten

Anfang nächsten Jahres sollen den Angaben zufolge die Arbeiten beginnen. Bis Ende Februar sollen rund 180 Bäume entlang der Strecke gefällt werden, zunächst in der Stresemannstraße, dann in der Bennigsenstraße und in der Steubenstraße, sagte Armin Dettmer vom ASV. Bevor dann Gleisbauer und Straßenbauer anrücken, dauert es noch. Der Zeitraum von Frühjahr 2022 bis Ende 2023 ist für die Kanalbauer reserviert. Das Unternehmen Hansewasser ersetzt den zum Teil 120 Jahre alten Kanal. Start ist an der Kreuzung Bennigsenstraße/Stresemannstraße, von dort arbeitet sich das Unternehmen in beide Richtungen voran. Die Stresemannstraße kann während der Kanalbauzeit weiter befahren werden, die Fahrspur wird stückweise verengt.

Die Querverbindung Ost soll ab Bennigsenstraße/Hastedter Heerstraße (

Die neue Straßenbahntrasse soll, soweit möglich, als eigenständiger Gleiskörper verlegt werden, größtenteils als Grüngleis. Über diese neue Verbindung soll ab 2025 dann die Linie 2 von Gröpelingen bis Neue Vahr Süd (Haltestelle Kurt-Huber-Straße) und zu den Hauptverkehrszeiten weiter bis nach Tenever (Haltestelle Tenever-Zentrum) fahren. Mit 20 Kilometern und 44 Haltestellen gehört die Linie dann laut BSAG zu den längsten Straßenbahnstrecken in Bremen. Für die Linie 1 ändert sich nichts. Sie fährt dann ab Julius-Brecht-Allee bis Tenever auf derselben Strecke wie die neue 2. Abstriche muss der Bremer Osten machen, weil ab Bennigsenstraße nur noch die Linie  10 bis Sebaldsbrück geführt wird. Das ärgert den Beirat Hemelingen.

20 Kilometer Strecke mit 44 Haltestellen

Die Zeitersparnis für die Bahnfahrt von der Vahr bis in die Innenstadt wird auf vier bis fünf Minuten beziffert. Aus Sicht des Verkehrsressorts ist der Bau der neuen Trasse „sinnvoll und vorteilhaft“. Um die zwei Millionen Auto-Kilometer würden jährlich eingespart, heißt es. Und die Kohlendioxidbelastung werde um bis zu 900 Tonnen pro Jahr gesenkt. Senatorin Maike Schaefer (Grüne) sagt: „Der Ausbau des ÖPNV ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Verkehrswende und damit ein wesentlicher Baustein bei der Bewältigung der Klimakrise.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hier brennt der schönste Truck Deutschlands

Hier brennt der schönste Truck Deutschlands

Hier brennt der schönste Truck Deutschlands
Diebe stehlen trächtige Kühe von Weide in Bremen

Diebe stehlen trächtige Kühe von Weide in Bremen

Diebe stehlen trächtige Kühe von Weide in Bremen
Lastwagen brennt auf der A1 in Bremen: Warnung aufgehoben

Lastwagen brennt auf der A1 in Bremen: Warnung aufgehoben

Lastwagen brennt auf der A1 in Bremen: Warnung aufgehoben
Bremen: Ermittlungsbeamter sagt im Mordprozess aus

Bremen: Ermittlungsbeamter sagt im Mordprozess aus

Bremen: Ermittlungsbeamter sagt im Mordprozess aus

Kommentare