Bauarbeiter verletzt sich bei Sturz von Brücke schwer

Bremen - Ein Gleisbauarbeiter hat sich am Freitagabend bei einem sechs Meter tiefen Sturz von einer Eisenbahnbrücke in Bremen lebensgefährlich verletzt.

Der 53-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, operiert und in ein künstliches Koma versetzt, wie ein Pressesprecher der Bundespolizei Bremen mitteilte. Vor dem Unfall hatte der Bauarbeiter mit einem Stemmeisen eine umgelegte Schiene einrichten wollen. Warum er von der Brücke über der Hastedter Heerstraße gestürzt ist, war zunächst unklar. Die Polizei prüft, ob bei den Arbeiten alle Sicherheitsvorschriften eingehalten worden sind.

Ein 53-jähriger Gleisbauarbeiter ist 6 Meter von einer Eisenbahnbrücke in Bremen gestürzt. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde noch in der Nacht operiert. Sollte eine Veränderung eintreten, berichten wir nach.

Der Arbeitsunfall ereignete sich auf der Brücke über der Hastedter Heerstraße. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei und der Polizei Bremen wurden am späten Freitagabend unter Flutlichtstrahlern Schienen mit einem Bagger umgelegt. Der 53-Jährige unterstützte die Arbeiten mit einem Stemmeisen. Dabei stürzte er durch einen nicht abgedeckten Brückenbereich auf einen Schotterhaufen. Ermittlungen der Bundespolizei zur Unfallursache dauern an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Meistgelesene Artikel

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.