Etwa 2500 Programmpunkte

VHS-Programm: Basiswissen für Existenzgründer

+
Die Bremer Volkshochschule hat ihr Frühjahrs- und Sommerprogramm vorgelegt. Das Angebot reicht von Computerkursen über Sprachen bis hin zum Gärtnern. 

Bremen - „Leben gestalten, aktiv teilhaben, neugierig bleiben“ – so lautet das Motto der Bremer Volkshochschule (VHS) für Frühling und Sommer. Unter diesem Titel jedenfalls liegt das neue Programmheft der VHS (Zentrale: Bamberger-Haus, Faulenstraße) jetzt an vielen Stellen in der Stadt aus. Auf 288 Seiten stellt Bremens nach eigenen Angaben größter Weiterbildungsanbieter etwa 2500 Programmpunkte vor.

„Mehrwöchige Kurse beginnen in der Regel Anfang Februar“, hieß es vorab. Bis Ende August beginnen etliche weitere Einzelveranstaltungen, Wochenendseminare und Bildungszeiten. Bildungszeiten? Früher hießen sie „Bildungsurlaub“. Aber das klang wohl zu entspannt.

Die Bildungszeiten sind, so eine VHS-Sprecherin, „besonders interessant“ für Arbeitnehmer und Unternehmen, die „Wert auf kompakte Weiterbildung legen“. Ein- bis fünftägige Computer-, Fremdsprachen- und Kommunikationstrainings, Kurse zu Gesundheit und Ernährung und Seminare zu gesellschaftlichen Themen „setzen neue Impulse für das Arbeitsleben und die persönliche Entwicklung“.

Außerhalb von Bildungszeiten biete die VHS Kurse zur Karriereplanung, Bewerbungstrainings und Basiswissen für Existenzgründer und Jungunternehmer an. Online lassen sich beispielsweise die „Xpert Business“-Zertifikatskurse zur kaufmännischen Weiterbildung absolvieren, hieß es.

Einsteiger könnten sich „praxisnah“ mit Diensten wie Spotify und Youtube vertraut machen. 3D-Druck und Suchmaschinenoptimierung seien „Themen für diejenigen, die im Umgang mit Computern und dem Internet bereits versiert sind“.

Kurs „Das vegane Menü für Angeber“

Aber es gibt ja nicht nur die digitale Welt. Die Sprecherin: „Gartenfreunde erfahren Nützliches über Baum- und Rosenschnitt, ,Urban Gardening‘, Gartengestaltung oder den sicheren Umgang mit Giftplanzen. Kochfans lassen sich in der Kunst des Bratwurstmachens oder der Zubereitung von Grillbeilagen unterweisen. Wer nicht so gern Tierisches zubereitet, ist allerdings im Kurs ,Das vegane Menü für Angeber‘ besser aufgehoben.“

Exkursionen ins Umland, Fahrradreparaturkurse und Vorträge zu Verbraucherthemen „öffnen neue Horizonte im Bremer Alltag“. Im Rahmen der „jungen VHS“ können Kinder und Jugendliche nicht nur in den Schulferien neue Themengebiete entdecken – und sich mit der Hilfe der VHS auch auf Prüfungen vorbereiten.

Die Bremer Volkshochschule gibt es seit 1919. Als städtischer Eigenbetrieb bietet sie auf Grundlage des bremischen Weiterbildungsgesetzes ein Bildungsprogramm für alle Gruppen der Bevölkerung an. 104 Mitarbeiter und etwa 940 Kursleiter aus mehr als 40 Nationen „setzen sich an sechs Standorten dafür ein, ungleiche Lebenschancen auszugleichen, neue Perspektiven zu eröffnen und das friedliche Zusammenleben aller Bremer zu ermöglichen“, so die Sprecherin.

Die Bremer VHS verzeichnet jährlich etwa 54.000 Teilnahmen an insgesamt ungefähr 4000 Angeboten – aus den Programmbereichen „Gesellschaft und Politik“, Grundbildung, Sprachen, Deutsch als Fremdsprache, „Beruf und IT“, Kultur sowie Gesundheit. - kuz

Die Programmhefte für Frühling/Sommer liegen zusammen mit den Stadtteilprogrammen in allen VHS-Geschäftsstellen, vielen Buchhandlungen, den Stadtbibliotheken sowie in Sparkassenfilialen kostenlos aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.