Party im Weserstadion

Erst laufen, dann feiern: 6.500 Teilnehmer bei „B2Run“

+
Mit 6.500 Teilnehmern kann die "B2Run"-Party im Weserstadion steigen.

Bremen - Raus aus dem Büro, rein in die Sportschuhe – mehr als 6.500 Läufer aus rund 350 Unternehmen haben sich am Donnerstagabend zur Veranstaltung „B2Run“ im Weserstadion getroffen. Von hier aus ging's auf eine etwa sechs Kilometer lange Strecke.

Schönstes Wetter begleitete das Event. Im Vordergrund des Firmenlaufes steht die Teambildung. Spaß an der Bewegung im Kreise der Kollegen war angesagt. Unter den Teilnehmern waren kleine Betriebe ebenso wie große Unternehmen.

Nach dem Lauf trafen sich Tausende zur Party im Stadion, die dauert jetzt noch an. Der erste Bremer „B2Run“-Lauf fand 2014 statt, am zweiten nahmen bereits 5.000 Menschen teil. Die Veranstalter freuten sich am Abend über eine weitere Steigerung in diesem Jahr.

Und ein bisschen ging's dann doch ums Gewinnen: Siegerin bei den Frauen wurde Christina Gerdes (Horst Kaminski GmbH). Bei den Herren gewann Sebastian Kohlwes (Daimler AG). Die erfolgreichsten Unternehmen und Läufer fahren zum Finale am 14. September in Berlin.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall über Bremen, Syke und umzu

Lauter Knall über Bremen, Syke und umzu

Kommentare