35-Jähriger muss nach Axt-Attacke auf Radfahrer in Haft

Lüneburg - Er griff einen Radfahrer mit einer Axt an und verletzte ihn schwer: Wegen gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Lüneburg einen 35-Jährigen zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt.

Der Mann soll nach den ersten elf Monaten im Gefängnis in einer Entziehungseinrichtung untergebracht werden - während seiner Tat stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Eine Gerichtssprecherin erläuterte am Mittwoch, im Anschluss an einen Entzug bestehe die Möglichkeit, den Rest der Strafe zur Bewährung auszusetzen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare