35-Jähriger muss nach Axt-Attacke auf Radfahrer in Haft

Lüneburg - Er griff einen Radfahrer mit einer Axt an und verletzte ihn schwer: Wegen gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Lüneburg einen 35-Jährigen zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt.

Der Mann soll nach den ersten elf Monaten im Gefängnis in einer Entziehungseinrichtung untergebracht werden - während seiner Tat stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Eine Gerichtssprecherin erläuterte am Mittwoch, im Anschluss an einen Entzug bestehe die Möglichkeit, den Rest der Strafe zur Bewährung auszusetzen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Kommentare