35-Jähriger muss nach Axt-Attacke auf Radfahrer in Haft

Lüneburg - Er griff einen Radfahrer mit einer Axt an und verletzte ihn schwer: Wegen gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Lüneburg einen 35-Jährigen zu einer Haftstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt.

Der Mann soll nach den ersten elf Monaten im Gefängnis in einer Entziehungseinrichtung untergebracht werden - während seiner Tat stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Eine Gerichtssprecherin erläuterte am Mittwoch, im Anschluss an einen Entzug bestehe die Möglichkeit, den Rest der Strafe zur Bewährung auszusetzen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bomben-Sprengung bei Mercedes

Bomben-Sprengung bei Mercedes

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare