170 Oldtimer fahren am 29. Juni durch die City und das Bremer Umland

Autos aus sieben Jahrzehnten

Der MG aus dem Jahr 1948 wird voraussichtlich bei den „Classics“ mitfahren. ·
+
Der MG aus dem Jahr 1948 wird voraussichtlich bei den „Classics“ mitfahren. ·

Bremen - Von Nina SeegersWenn am Sonnabend, 29. Juni, um 10 Uhr knapp 170 historische Automobile vom Bremer Marktplatz rollen und sich auf eine etwa 200 Kilometer lange Tour durch das Bremer Umland begeben, lässt das nicht nur Autoliebhaber-Herzen höherschlagen.

Bei der 16. Ausgabe der „Bremer Oldtimer Classics“ fahren seltene, gut erhaltene Fahrzeuge in edlem Design aus sieben Jahrzehnten Autogeschichte mit. „Jedes Jahr ist das wieder ein tolles Ereignis und hat einen großen Stellenwert in der Oldtimer-Szene“, sagt Olaf Mönch, Organisator des Events. Die Zahl der Anmeldungen seien von Jahr zu Jahr gestiegen, und mittlerweile sei die Nachfrage um ein Vielfaches größer, als Plätze vergeben werden könnten. Die beiden ältesten Autos, die mitfahren, sind ein Bentley und ein Ford A 40 aus dem Jahr 1927. Das jüngste Fahrzeug ist ein Porsche Carrera von 1982. „Die Bandbreite ist unheimlich groß, dieses Mal fahren Autos 44 verschiedener Marken mit“, sagt Mönch. Ein äußerst seltenes Modell sei unter anderem ein „LaSalle“ von 1939 und ein original erhaltener Opel Manta von 1982. „Dieser Opel ist ein ganz abgefahrenes Auto und entwickelt sich zum absoluten Kultobjekt, davon wurden nur etwa 200 Stück gebaut“, sagt Mönch.

Die Route des Autokorsos führt von Bremen über Oyten, Fischerhude, Ottersberg, Sottrum, Hellwege, Ahausen, Westerwalsede, Verden und Blender nach Hagen-Grinden. Auf der im Frühjahr eröffneten Anlage des Polo-Clubs Hagen-Grinden machen die Oldtimer von 12 bis 15 Uhr eine ausgedehnte Mittagspause. Mönch ist von der Anlage begeistert: „Die Location ist ein Traum. Umgeben von riesigen Rasenflächen liegt das renovierte Clubhaus, das einst ein alter Gutshof war – das muss man einfach gesehen haben.“ An jenem Wochenende findet dort auch ein Polo-Turnier mit internationalen Polo-Spielern statt. „Das wird die Oldtimerfahrer interessieren“, ist sich Mönch sicher. In Hagen-Grinden werden von einer Fachjury außerdem die drei schönsten Vorkriegs- und Nachkriegsfahrzeuge ausgezeichnet. Und Mönch will dort ein Zeitfahren veranstalten.

Der Rückweg von Hagen-Grinden in die Bremer City führt über Blender, Morsum, Riede, Barrien, Ristedt, Ahausen und Achim. In der Innenstadt erwartet die Zuschauer gegen 17 Uhr ein großes Spektakel, denn dann rollt der Autokorso gemächlich über die Obernstraße, sagt Mönch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Bremer Bubi-Bande bedroht Frau mit Behinderung mit Pistole

Bremer Bubi-Bande bedroht Frau mit Behinderung mit Pistole

Bremer Bubi-Bande bedroht Frau mit Behinderung mit Pistole
Nach Bombenfunden: Bahn muss Strecke zwischen Bremen und Hannover sperren

Nach Bombenfunden: Bahn muss Strecke zwischen Bremen und Hannover sperren

Nach Bombenfunden: Bahn muss Strecke zwischen Bremen und Hannover sperren
Bremer Polizei greift durch und stoppt wild gewordenen BMW-Raser

Bremer Polizei greift durch und stoppt wild gewordenen BMW-Raser

Bremer Polizei greift durch und stoppt wild gewordenen BMW-Raser
Endlich wieder Kino gucken!

Endlich wieder Kino gucken!

Endlich wieder Kino gucken!

Kommentare