Tuning-Szene

Autoposer in Bremen eskalieren: Polizei sperrt Sielwall

Polizei auf der Sielwall-Kreuzung in Bremen.
+
Die Sperrung betrifft alle vom Sielwall abgehenden Straßen über eine Strecke von etwa 80 Metern.

Sie sind laut und gefährden andere: Die Probleme mit Autoposern in der Bremer City nehmen zu. Die Hansestadt greift nun hart durch und macht den Sielwall dicht.

Bremen – Autoposer, die zunehmend an den Wochenenden in der Bremer City die Kreuzung rund um den Sielwall in Beschlag nehmen, sorgen mit teilweise überhöhter Geschwindigkeit und röhrenden Motoren in der Stadt für Ärger. Wie das Mobilitätsressort jetzt bekannt gab, will Senatorin Maike Schäfer (Grüne) dem ein Ende setzen und sperrt zumindest an den Wochenenden die Straßen rund um die Sielwall-Kreuzung.

Stadt im Land Bremen:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:567.559 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Wie dem Amt für Straßen und Verkehr (ASV) durch das Ressort von Maike Schäfer schriftlich mitgeteilt wurde, gilt die Sperrung ab Freitag, 25. Juni 2021. Jeweils freitags, samstags und an Feiertagen wird dann die Sielwall-Kreuzung und alle vom Sielwall abgehenden Straßen auf den ersten 80 Metern für den allgemeinen Verkehr dicht gemacht. Die Regelung gilt unbefristet.

Bremer Sielwall wird an den Wochenenden gesperrt: Jeweils von 21:00 Uhr bis 5:00 ist alles dicht

Dies gilt an den besagten Tagen jeweils von 21:00 Uhr bis 5:00 Uhr am Morgen. Lediglich der ÖPNV, Taxis, Radfahrer und Rettungsfahrzeuge dürfen dann noch passieren. Auch Anwohnerinnen und Anwohner dürfen dann nicht mehr mit ihren Fahrzeugen in den Bereich fahren.

Ursprünglich war als Starttermin für die Sperrungen das erste Juli-Wochenende ins Auge gefasst worden. Dies sorgte aber laut Weser-Kurier für Unmut unter Stadtteilpolitikern. Unter anderem Jonas Friedrich (Grüne), Sprecher des Beirates in Mitte, forderte, dass die Sperrung so schnell wie möglich umgesetzt werde.

Bremer Sielwall wird an den Wochenenden gesperrt: Frist zur Einwohneranhörung auf 14 Tage verkürzt

Ebenso war geplant, die Sperrung als einen sechswöchigen Verkehrsversuch anzulegen. Dies ist allerdings nun komplett vom Tisch, stattdessen verkürzte das Ressort von Maike Schäfer die obligatorische Einwohneranhörung auch noch auf 14 Tage. Die Frist läuft am Mittwoch, 23. Juni 2021, aus.

Mit der Sperrung zieht Schäfer die Notbremse. Die warmen sommerlichen Temperaturen locken Partypeople und Autoposer in Scharen ins Viertel. Wie die Polizei am vergangenen Wochenende berichtete, war man unentwegt im Dauereinsatz. Unter anderem wurde durch ein Großaufgebot eine Schlägerei im Viertel verhindert. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder
Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW

Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW

Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW
Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof
Bremen: Jugendliche rauben 91-Jährigen aus

Bremen: Jugendliche rauben 91-Jährigen aus

Bremen: Jugendliche rauben 91-Jährigen aus

Kommentare