Autofreier Aktionstag in Burglesum

Eroberung der Straße

+
Klare Ansage: Auch beim „Autofreien Stadtraum“ 2015 sollen Fußgänger und Radfahrer den Verkehrsraum bevölkern. Archivfoto: Kuzaj

Bremen - Ein weiterer Aktionstag für mehr Leben auf der Straße findet am Sonntag, 20. September, in Burglesum im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität statt. Im vergangenen Jahr verwandelten rund 50000 Besucher den Osterfeuerberger Ring in Walle in einen „Autofreien Stadtraum“.

Diesmal soll das eben in Burglesum passieren. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, die Verkehrsbetriebe des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachen und der ADFC haben in Zusammenarbeit mit den Breminale-Machern ein buntes Program zusammengestellt. Es findet von 11 bis 18 Uhr auf der Bremerhavener Heerstraße statt.

„Ich freue mich, dass auch im diesem Jahr der ,Autofreie Stadtraum‘ stattfindet und sich ein weiterer stark frequentierter Ort in Bremen für einen Tag in einen inspirierenden Platz rund um das Thema alternative Mobilität verwandelt“, sagt Verkehrssenator Joachim Lohse (Grüne). Ortsamtsleiter Florian Boehlke freut sich, dass die Veranstaltung in diesem Jahr in Burglesum stattfindet: „Unser Ziel bleibt es, die Lebens- und Aufenthaltsqualität im Heerstraßenzug zu verbessern und die Ideen der zwei Bürgerforen umzusetzen.“

Das Programm bietet einen Heißluftballon, eine Liegestuhlwiese (samt Rasen) auf dem Asphalt, jede Menge sportive Aktionen wie Skaterparcours, Straßenfußball oder Klettern und ein vielfältiges Kulturprogramm – ein Angebot sich die Straße zurückzuerobern. Den Auftakt machen die Lesumer Rudelsänger. Die VHS Nord trommelt mit den „Boom Whackers“, das kleine Lesereich der Stadtbibliothek Vegesack bietet Autorenlesungen und die „Bremen Greeters“ führen durch ihr Burglesum. Musikalisch unterstützen der Singer/Songwriter Sebó und das Frauenduo „Joco“ die Aktion. Und wen der Hunger packt, der darf selbst Hand anlegen: Unter der Leitung des niederländischen Kochs Wam Kat wird das große Bürgerbankett gedeckt. Damit wird das gemeinsame Essen zum kulturellen Gemeinschaftserlebnis.

Auf der „Mobilitätsmeile“ zeigt der Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (VBN) mit seinen Partnern die umweltschonenden Vorteile des öffentlichen Personennahverkehrs. Auch in diesem Jahr organisiert der Bremer ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) die Hochstraßentour für Fahrradbegeisterte. Um 10.30 Uhr startet die erste Tour vom Domshof nach Burglesum; die zweite Tour beginnt um 13 Uhr am Bahnhof Farge. Ziel ist der Veranstaltungsort. Weitere Zustiege auf dem Weg über die A270 und die Hafenrandstraße gibt es im Internet.

sk

www.hochstrassentour.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Kommentare