Einbruchswerkzeug und gefälschte Dokumente gefunden

Großkontrolle in Bremen: 18 Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Bremen - Insgesamt 17 Autofahrer unter dem Einfluss von Rauschgift hat die Polizei Bremen innerhalb von drei Tagen aus dem Verkehr gezogen. Einem weiteren Fahrer wurde der Konsum von Alkohol nachgewiesen. Die Beschuldigten mussten sich Blutentnahmen unterziehen und ihre Führerscheine bis auf weiteres abgeben.

Wie die Polizei mitteilte, wurden Fahrzeugführer zwischen dem 30. März und 1. April an der Habenhauser Brückenstraße, Stresemannstraße und an der Nordstraße kontrolliert.

Überprüft wurden insgesamt rund 150 Fahrzeuge. Allein am Donnerstag wurden an der Stresemannstraße elf Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt. Neben den Drogenkontrollen ging den Einsatzkräften auch ein Einbrecher ins Netz, der noch Einbruchswerkzeug und eine vermutlich gestohlene, hochwertige Uhr mit sich führte. Darüber hinaus wurden Verstöße gegen das Waffengesetz und Urkundenfälschungen geahndet - hier stellten die Polizisten gefälschte polnische und bulgarische Führerscheine sicher. Weitere Strafanzeigen wurden in sieben Fällen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zweimal wegen Fahrenlassens ohne Fahrerlaubnis und fünfmal wegen illegalem Drogenbesitzes gefertigt. Die Beamten stellten ferner drei Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz fest. Die 18 Fahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss erwarten Fahrverbote und mindestens 500 Euro Bußgeld.

Die Maßnahme war auch eine Praxisübung für 16 junge Polizisten, die sich zurzeit noch im Studium befinden, und zuvor an einem Lehrgang zur Drogenerkennung im Straßenverkehr teilgenommen hatten. Mit ihren Fachausbildern konnten sie von Mittwoch bis Freitag das erlangte theoretische Wissen anwenden. Erstmals beteiligten sich auch Wasserschutzpolizisten in Vorbereitung auf die kommende Sportbootsaison an den Drogenkontrollen.

Bei den Maßnahmen sollten gerade junge Fahrer sensibilisiert und darauf aufmerksam gemacht werden, welche Auswirkungen der Drogenkonsum hat und vor allem auch, wie lange die Nachwirkungen andauern.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Kommentare