Statik nicht gefährdet.

Nordwestknoten nach Autobrand kurzzeitig gesperrt

+
Ein Nissan Micra ist unter der B75 in Bremen komplett ausgebrannt.

Bremen - Ein Nissan Micra ist am Montagmorgen unter einer Brücke komplett ausgebrannt. Gutachter der Polizei überprüfen die Statik des Bauwerks.

Aus noch unbekannter Ursache ist der Nissan gegen 5 Uhr am Montagmorgen in Brand geraten. Die Flammen griffen auf einen Zaun über, der einen angrenzenden Fußballplatz schützt.

Der Efeu wurde auf einer Länge von 35 Metern durch die Flammen beschädigt.

Der Efeu, welcher den Zaun berankt, hat nach Angaben der Feuerwehr auf einer Länge von etwa 35 Metern gebrannt. Die entstehenden Flammen schlugen in die Höhe und erreichten die B75. Der Sichtschutz am Straßenrand wurde beschädigt und von den Einsatzkräften abmontiert.

Die starke Rauchentwicklung machte es laut Polizei notwendig, den Nordwestknoten in beide Richtungen zu sperren. Mit Ende der Löscharbeiten wurde die Strecke wieder freigegeben. Der Unterbau der Hochstraße wurde von einem Statiker überprüft. Eine Gefährdung konnte ausgeschlossen werden.

Die Ursache für den Fahrzeugbrand ist am Mittag noch unklar. Erste Schätzungen vermuten einen Schaden in Höhe mehrerer Tausend Euro.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare