Statik nicht gefährdet.

Nordwestknoten nach Autobrand kurzzeitig gesperrt

+
Ein Nissan Micra ist unter der B75 in Bremen komplett ausgebrannt.

Bremen - Ein Nissan Micra ist am Montagmorgen unter einer Brücke komplett ausgebrannt. Gutachter der Polizei überprüfen die Statik des Bauwerks.

Aus noch unbekannter Ursache ist der Nissan gegen 5 Uhr am Montagmorgen in Brand geraten. Die Flammen griffen auf einen Zaun über, der einen angrenzenden Fußballplatz schützt.

Der Efeu wurde auf einer Länge von 35 Metern durch die Flammen beschädigt.

Der Efeu, welcher den Zaun berankt, hat nach Angaben der Feuerwehr auf einer Länge von etwa 35 Metern gebrannt. Die entstehenden Flammen schlugen in die Höhe und erreichten die B75. Der Sichtschutz am Straßenrand wurde beschädigt und von den Einsatzkräften abmontiert.

Die starke Rauchentwicklung machte es laut Polizei notwendig, den Nordwestknoten in beide Richtungen zu sperren. Mit Ende der Löscharbeiten wurde die Strecke wieder freigegeben. Der Unterbau der Hochstraße wurde von einem Statiker überprüft. Eine Gefährdung konnte ausgeschlossen werden.

Die Ursache für den Fahrzeugbrand ist am Mittag noch unklar. Erste Schätzungen vermuten einen Schaden in Höhe mehrerer Tausend Euro.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

Kommentare