Statik nicht gefährdet.

Nordwestknoten nach Autobrand kurzzeitig gesperrt

+
Ein Nissan Micra ist unter der B75 in Bremen komplett ausgebrannt.

Bremen - Ein Nissan Micra ist am Montagmorgen unter einer Brücke komplett ausgebrannt. Gutachter der Polizei überprüfen die Statik des Bauwerks.

Aus noch unbekannter Ursache ist der Nissan gegen 5 Uhr am Montagmorgen in Brand geraten. Die Flammen griffen auf einen Zaun über, der einen angrenzenden Fußballplatz schützt.

Der Efeu wurde auf einer Länge von 35 Metern durch die Flammen beschädigt.

Der Efeu, welcher den Zaun berankt, hat nach Angaben der Feuerwehr auf einer Länge von etwa 35 Metern gebrannt. Die entstehenden Flammen schlugen in die Höhe und erreichten die B75. Der Sichtschutz am Straßenrand wurde beschädigt und von den Einsatzkräften abmontiert.

Die starke Rauchentwicklung machte es laut Polizei notwendig, den Nordwestknoten in beide Richtungen zu sperren. Mit Ende der Löscharbeiten wurde die Strecke wieder freigegeben. Der Unterbau der Hochstraße wurde von einem Statiker überprüft. Eine Gefährdung konnte ausgeschlossen werden.

Die Ursache für den Fahrzeugbrand ist am Mittag noch unklar. Erste Schätzungen vermuten einen Schaden in Höhe mehrerer Tausend Euro.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

De fofftig Penns und Flowin Immo treten bei der Breminale auf

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eiskoloss bewegt sich kaum

Eiskoloss bewegt sich kaum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.