Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Zwei geparkte Autos brennen in Bremen-Walle

Bremen - Im Bremer Stadtteil Walle brannten am Donnerstagabend zwei Autos. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Anrufer meldeten der Polizei gegen 21.20 Uhr zwei hintereinander geparkte brennende Wagen in der Grenzstraße. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Bei dem Mercedes und dem Dacia entstanden Schäden von insgesamt etwa 15.000 Euro. Eine Zeugin sah zur Tatzeit einen etwa 20-30 Jahre alten Mann, der eine Mütze oder Kapuze trug, vom Brandort weglaufen.

Die Polizei fragt: Wer hat am Donnerstagabend im Bereich der Grenzstraße verdächtige Beobachtungen gemacht und kann mögliche Hinweise geben? Der Kriminaldauerdienst ist unter (0421) 362-3888 erreichbar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt

Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt

Bremen ändert Corona-Regel - diese Freiheiten gibt es jetzt
Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen
Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Bremen und Hamburg wollen Häfen fusionieren: Was wird aus Bremerhaven?

Kommentare