Von Jörg Esser

Auszeichnung für Dr. Britta Kolbert

Bremen - n Prima inter pares: Als Erste unter Gleichen hat sich die Bremer Sportwissenschaftlerin Dr. Britta Kolbert mit ihrer Dissertation gegen vier weitere ausgezeichnete Arbeiten durchgesetzt. Das teilte jetzt die Uni-Pressestelle mit.

Die Nachwuchswissenschaftlerin ist bei einer Tagung der Sektion Sportpädagogik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in Hildesheim mit dem Ommo-Grupe-Preis ausgezeichnet worden. Die entsprechende Urkunde überreichte ihr der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Wolf-Dietrich Miethling.

Die Dissertation sei aus bewegungspädagogischer und sportdidaktischer Sicht zukunftsweisend und biete zahlreiche Anknüpfungspunkte für weitere Forschungsvorhaben. In ihrer Arbeit mit dem Titel „Ein sinnverstehender Zugang zur Gestaltung von Bewegungs-, Spiel- und Sportunterricht“ setzt sich die Wissenschaftlerin mit der Frage auseinander, welche Bedeutung implizite Sinnstrukturen für Erziehungs- und Bildungsprozesse im Allgemeinen und im Besonderen im Sportunterricht haben. Dabei begreift sie das Bewegungslernen als zentralen Aspekt der Identitätsentwicklung des Menschen, das nicht unabhängig vom Beziehungsgeschehen interpretiert werden kann.

Britta Kolbert ist Lektorin am Institut für Sportwissenschaft/Sportpädagogik der Uni Bremen. Derzeit ist sie als Vertretungsprofessorin für Sportdidaktik an der Universität Hamburg tätig. Der sportpädagogische Nachwuchspreis trägt den Namen des Nestors der deutschen Sportwissenschaft – Ommo Grupe, Jahrgang: 1930 und gebürtiger Ostfriese. Erster Preisträger war 2007 der Marburger Nachwuchswissenschaftler Martin Giese.

WWW.

sportwissenschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt
Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt
Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen
Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Kommentare