Australische Cellistin tritt in Galerie auf

Musik und Bilder

+
Die australische Cellistin Kate Green bei einem Auftritt in der Galerie von Corona Unger.

Von Thomas Kuzaj. Musik: Die australische Cellistin Kate Green spielt Werke von Johann Sebastian Bach und Zeitgenössisches von Sarah Hopkins und Philip Glass. Und das nicht irgendwo, sondern in den Räumen der Bremer Galeristin Corona Unger an der Georg-Gröning-Straße in Schwachhausen.

Musik: Die australische Cellistin Kate Green spielt Werke von Johann Sebastian Bach und Zeitgenössisches von Sarah Hopkins und Philip Glass. Und das nicht irgendwo, sondern in den Räumen der Bremer Galeristin Corona Unger an der Georg-Gröning-Straße in Schwachhausen.

Unger: „Unter dem Titel ‚Musikalische Intervalle‘ möchte die Musikerin dabei Parallelen zu unserer Ausstellung ‚Katrin Heesch – Kleine Paradiese. Die Sensibilität farbiger Intervalle‘ ziehen.“ Denn, so die Galeristin weiter: „Gleich den Intervallen in Katrin Heeschs Werken vermag die zweite Solosuite von Bach den Zuhörer im Bann der Zwischentöne zu fesseln. Gefangen zwischen einer dunklen Prelude und den ergreifenden Klängen barocker Tänze oszillieren die Gefühle. In der Musik von Sarah Hopkins indes erlangen australische Landschaften auf fast magischer Weise Präsenz, während Philip Glass mit seiner Komposition zu einer Reise in den Orbit einlädt.” Der Galerieauftritt von Kate Green beginnt am Sonntag, 6. März, um 15 Uhr.

Parallel zur Ausstellung von Katrin Heesch zeigt die Galerie Unger auch Skulpturen und Papierarbeiten von Fritz Meyer-Roland.

Ehrungen: Die Bremer Hörfunkjournalistin Libuse Cerna wird am Montag, 7. März, in Berlin im Schloss Bellevue von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

„Seit Jahrzehnten“ setzt sich die in Prag geborene Journalistin für die Integration ein, hieß es jetzt im Bremer Rathaus. Seit 2009 leiste sie als Vorsitzende des Bremer Integrationsrats „einen bedeutsamen Beitrag zur Stärkung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich für die Förderung des kulturellen Austausches mit der Tschechischen Republik – als Geschäftsführerin der Agentur für Künstleraustausch vermittelt sie Kontakte zwischen deutschen und tschechischen Künstlern.

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare