750 Aussteller bei der Verbrauchermesse „Hanse-Life“ / „Wir sind ausgebucht“

Für alle Lebenslagen

+
Kartonmodellbauer Volker Preikschat (55) mit seinem 1:1-Modell der „Harley Davidson“ aus dem Kultfilm „Easy Rider“.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Volker Preikschat aus Bremen hat die „Harley Davidson“ aus dem Film „Easy Rider“ nachgebaut – aus Papier. „Seit 2010 arbeitete ich daran“, sagt der leidenschaftliche Kartonmodellbauer. „So ein Modell wird nie fertig. Es ist immer etwas zu tun.“ Was, das wird Preikschat im Rahmen der Verbrauchermesse „Hanse-Life“ erklären.

Anti-Falten-Mittel und Wundermesser, gesunde Ernährung und Landwirtschaft, Kreativ- und Lifestyle-Themen – 750 Händler und Dienstleister, Hersteller, Vereine und Verbände sind wieder dabei. „Wir sind ausgebucht“, sagt Kerstin Renken, Bereichsleiterin Verbrauchermessen bei der Messe Bremen. In den Hallen auf der Bürgerweide und auf dem Freigelände erstreckt sich die nunmehr neunte Ausgabe der „Hanse-Life“ über eine Fläche von 40000 Quadratmetern. Da findet sich für nahezu alle Lebenslagen etwas.

Im vergangenen Jahr „interessierten die Themen von A wie Auto bis Z wie Zumba etwa 77000 Menschen“, sagt eine Messesprecherin. In diesem Jahr beginnt die „Hanse-Life“ am Sonnabend, 12. September. Sie dauert bis einschließlich Sonntag, 20. September.

Mode, Accessoires für Haus und Garten und regionale Spezialitäten gibt es auf dem „Marktplatz Bremen“ in den Hallen 1 und 2. In Halle 3 folgt der Bereich „Bio-Fair“, in Halle 4 sind die Themen Wellness, Gesundheit und Sport zu Hause. Jedenfalls während der Messezeit. Bauen, Wohnen und Lebensart sowie die „Autowelt“ folgen dann in Halle 5, wo zudem noch ein Kunsthandwerkermarkt zu finden sein wird. Küchen- und Haushaltsthemen haben die Messeorganisatoren in Halle 6 untergebracht.

Erstmals gibt es (in Halle 4) einen Ausstellungsbereich, der vegetarischer, veganer und allergikerfreundlicher Ernährung und dem „Einklang von Körper und Geist“ gewidmet ist. Dort sind neben Lebensmittelhändlern und -herstellern, Fachinstituten und -praxen auch Bremer Yogastudios vertreten, die auf der Messe ihr Kursprogramm vorstellen.

An die „Generation 60 plus“ richtet sich die „Invita“ („Bremer Seniorentage“) im Rahmen der „HanseLife“. 110 Aussteller haben am 15. und 16. September in Halle 7 „Angebote und Ideen parat, wie man bis ins hohe Alter fit und gesund bleibt“, heißt es in einer Vorschau. Eine weitere Sonderschau ist die „Hochzeitswelt“ am 12. und 13. September in Halle 7. Bastel- und Handarbeitsfreunde können sich am selben Ort bei der „Kreativzeit“ vom 18. bis 20. September austoben. Dort präsentiert sich auch der Kartonmodellbauer Volker Preikschat, der etliche Pläne für Auto- und Schiffsmodelle gestaltet hat. In der Regel in kleinerem Maßstab als bei der Papp-Harley, die so groß ist wie das Original, 30 Kilo wiegt und aus viel Pappe und Tapetenkleister besteht.

Nach einer längeren Pause ist das Extra-Thema „Baby & Kind“ wieder dabei. Allerdings nicht mehr in Halle 7. Von Freitag bis Sonntag, 18. bis 20. September, finden angehende und frisch gebackene Eltern – und deren Familien – im Foyer der Halle 5 „alles für die Kleinsten“, wie es heißt. Autositze und Erstausstattungen, umweltschonende Windeln und Tragesysteme, Spielzeug und Kindermode. Und, und, und.

Und sonst? „Bei uns kann man auch neue Sportarten entdecken“, sagt „HanseLife“-Projektleiter Ingo Kleemeyer. Richtig schweißtreibend geht es zum Beispiel beim Fitnessradeln zu. Zu hämmernden Beats soll ein „Spinning-Event“ im Foyer der Halle 4 die Besucher am ersten Messetag in Schwung (Anmeldung für Nachrückerplätze unter www.rennies-sport-reisen.de).

Die „Hanse-Life“ öffnet täglich von 10 bis 18 Uhr; am Freitag, 18. September – dem „Happy Friday“ – von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet neun Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Ein „Feierabendticket“ für sechs Euro gilt ab 15.30 Uhr.

www.hanselife.de

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Kommentare