Neue Sonderausstellung ab Sonntag im Krankenhaus-Museum zu sehen

Außenseiterkunst im Blickpunkt

Alte Straßenbahnen so wie diese im Sebaldsbrücker Depot sind das Thema der Zeichnungen von Robert Burda.

Bremen - BREMEN (cl) · Für viele Bremer sind sie eine nahezu nostalgische Erinnerung: die alten beigefarbenen Straßenbahnen mit dem markanten roten Zierstreifen. Für Robert Burda sind die Schienenfahrzeuge mehr als ein Fortbewegungsmittel vergangener Zeiten.

Der 1942 in Bremen geborene Künstler sieht sich als Chronist seiner Zeit. Unter anderem den Bremer Straßenbahnen hat er in vielzähligen detailgetreuen Zeichnungen ein bleibendes Denkmal gesetzt.

Seine Werke sind jetzt Teil einer kleiner Sonderausstellung „Zwischen Genialität und Wahnsinn. Lebenskunst und l‘Art Brut“, die ab dem kommenden Sonntag im Osterholzer Krankenhaus-Museum im Haus im Park, zu sehen ist.

Die mit dem europäischen Preis für „Outsider-Kunst“ gewürdigten Arbeiten von Robert Burda sind gemeinsam mit Zeichnungen von Josef Schwaf, Gemälden von Fritz Tobergte wie und Holzobjekten von Karl Cornelius aus dem Kunsthaus Kannen, dem Münsteraner Museum für Outsider Art und Art Brut, ausgestellt. Das Kunsthaus ist in den Klinikkomplex des Alexianer Krankenhauses, einer Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, eingegliedert. Seine Entstehung geht auf die Förderung künstlerisch begabter Langzeitpatienten zurück, deren kreative Arbeit und Entwicklung seit den frühen 80er Jahren kontinuierlich unterstützt wurde. Das Kunsthaus ist als „Modellprojekt Gemeinschaft behinderter Künstler“ anerkannt.

Auf die Besucher warte ein spannender neuer Blick auf die Umwelt im Spannungsfeld zwischen Normalität und Wahnsinn, so Achim Tischer, Leiter des Kulturensembles im Park.

„Diese eigenwilligen und skurrilen Arbeiten beeindrucken als künstlerische Leistungen nicht akademischer vorgebildeter Menschen“, meint Tischer. Die Arbeiten der vier Outsider-Künstler zeige, dass Kunst auch da entstehe, wo man sie nicht erwarte – in der Psychiatrie.

Die Sonderausstellung im Krankenhaus-Museum wird bis zum 6. Juni gezeigt. Eröffnung ist am Sonntag, 11. April, um 16 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro.

WWW.

kulturensemble-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich
Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus

Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus

Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus
Warnstufe vier in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Warnstufe vier in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Warnstufe vier in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Kommentare