Auseinandersetzung in Bremen

Nach Messerstecherei bei Pokémon-Go-Treffen: Polizei sucht Zeugen

+
Am Werserufer in Bremen-Vegesack war es zu einer Messerstecherei gekommen.

Bremen - In der Nacht vom 26. auf den 27. Juli eskalierte im Stadtgarten in Bremen-Vegesack ein Streit zwischen sieben jungen Männern.

Die 19- bis 23-Jährigen fügten sich gegenseitig Körperverletzungen zu. Dabei wurde auch ein Messer eingesetzt. Wie sich herausstellte, hatten sich die Männer getroffen, um die derzeit populäre App Pokémon-Go-zu spielen. Dabei kam es aus nicht weiter bekannten Gründen zum Streit. Vier Personen wurden anschließend in Krankenhäuser eingeliefert. Einer der Beteiligten hatte Gesichtsverletzungen erlitten, die drei anderen hatten Stich- oder Schnittverletzungen. 

Wer hat den Vorfall beobachtet?

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen dieses Vorfalls. Insbesondere sucht sie einen jungen Mann, der sich in den sozialen Medien zu den Geschehnissen geäußert hat. Wer Zeuge der Auseinandersetzung im Stadtgarten geworden ist, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0421/362 38 88 mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen in Verbindung zu setzten.

Messerstecherei in Bremen-Vegesack

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen außer Lebensgefahr

Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen außer Lebensgefahr

Kommentare