Masterplan Industrie passiert den Senat / „Enger Dialog“

Aufschlag Günthner

Bremen - BREMEN (kuz) · Der Senat hat gestern dem – in dieser Zeitung bereits ausführlich vorgestellten – Masterplan Industrie aus dem Haus von Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) zugestimmt. Nun kommt er in die Bürgerschaft. Die oppositionelle CDU hatte den Plan bereits als „Werk voller Unverbindlichkeiten“ bezeichnet.

„Es ist nicht so, dass wir in die Planwirtschaft eintreten“, sagte Günthner gestern. Dann griff er zu einer Vokabel aus der Welt des Tennissports. Der Masterplan sei „ein Aufschlag“. Er beschreibe, „wo Bremen stark ist und wo Bremen stärker werden kann“. Er sei „eine Handlungsanleitung für den Wirtschaftssenator als Kümmerer“. Es gelte, im „engen Dialog“ mit den Unternehmen zu stehen. Und: „Es geht nicht darum, Airbus oder Mercedes oder OHB etwas überzustülpen. Das wäre auch völlig irre.“

Günthner, der als Wirtschafts- und Häfensenator in Bremen nicht in der Lage ist, mit Geld um sich zu werfen, um Akzente zu setzen, nimmt diese Herausforderung an – und erklärt sich eben zum „Kümmerer“, der Türen öffnen und Kontakte vermitteln will. Nach der jahrelangen Betonung von Feldern wie Dienstleistung und Tourismus ist es das erklärte Ziel des neuen Sena tors, Bremens Industrie nun wieder stärker in den Fokus zu rücken. „Die Frage, wie entwickelt sich der Industriestandort weiter, geriet ins Hintertreffen.“

Das Feld Industrie ist zur Profilierung nicht unklug gewählt. Im vergangenen Jahr erbrachte die Industrie ein knappes Fünftel – 19 Prozent – der wirtschaftlichen Gesamtleistung Bremens. Das bremische verarbeitende Gewerbe stellt gegenwärtig etwa 62 000 Arbeitsplätze. Gut 20 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Bremen arbeiten in der Industrie. Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrt, Nahrungsmittel, der maritime Sektor – Bremen ist zwar „nur“ die zehntgrößte Stadt in Deutschland, dabei aber der sechstgrößte Industriestandort.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt

Bremer Bildungsbehörde: 11 Millionen Euro auf fremden Konten entdeckt
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Kommentare