„Aufleuchten“ für Toleranz

„Aufleuchten“ für Toleranz

+
„Aufleuchten“ für Toleranz

Unter dem Motto „Aufleuchten“ haben Jugendfeuerwehren gestern beim Landeszeltlager in Bremen ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Demokratie und Toleranz gesetzt. Parallel dazu fand die Aktion auch beim Landeszeltlager in Wolfshagen im Harz statt.

Das „Aufleuchten“ sei „ein deutliches und nachhaltiges Signal für eine hohe Willkommenskultur in den Jugendfeuerwehren“, sagte der Bremer Landesjugendfeuerwehrwart Christian Patzelt. Die rund 700 Teilnehmer aus neun Ländern des Bremer Camps am Werdersee gestalteten mit Lampen und Kerzen in riesigen Buchstaben das Wort „WIR“. Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) lobte die Aktion: „Feuerwehr heißt Hilfe in der Not. Dazu passt es ganz hervorragend, dass die Jugendfeuerwehr Bremen mit ihren Landeszeltlager Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzt.“ Sieling bat die Jugendfeuerwehren, Flüchtlinge zum Mitmachen in ihre Gruppen einzuladen.

Foto: Photoka

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Sixdays-Geschäftsführer Hans-Peter Schneider zieht positive Bilanz

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare