Entschluss des Amtsgerichts

Niere statt Milz: Arzt entfernt falsches Organ - 30.000 Euro Strafe 

Weil er einem Patienten aus Unachtsamkeit eine Niere statt der Milz entfernt haben soll, muss ein Bremer Arzt 30.000 Euro bezahlen.

Bremen - Das Bremer Amtsgericht hat einen Strafbefehl gegen einen 62-jährigen Klinikarzt erlassen. Dem Mediziner wird vorgeworfen, bei der Operation eines damals 18-Jährigen im Oktober 2017 aus Unachtsamkeit eine Niere statt der Milz entfernt zu haben. Zwei Gutachten bewerteten die Entfernung der Niere als „groben“ und „vermeidbaren“ Fehler. Der Arzt soll wegen fahrlässiger Körperverletzung 30 000 Euro (150 Tagessätze á 200 Euro) zahlen. Der Arzt kann innerhalb von 14 Tagen nach Zustellung Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen. In diesem Fall käme es zu einer Verhandlung. sk/dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Meistgelesene Artikel

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

Nach Brandanschlägen auf Bremer Polizeiwachen: Bekennerschreiben sind laut Ermittler echt

In Bremen entsteht viertes Hospiz - Bauantrag bereits gestellt

In Bremen entsteht viertes Hospiz - Bauantrag bereits gestellt

U wie unverpackt: Ohne Folie, aber mit Handschuhen

U wie unverpackt: Ohne Folie, aber mit Handschuhen

Beethoven-Sause im Sendesaal

Beethoven-Sause im Sendesaal

Kommentare